Zeugen gesucht

Exhibitionist auf Motorroller unterwegs

Main-Kinzig-Kreis - Zwei Fälle von Exhibitionismus wurden der Polizei am Montag aus Bruchköbel gemeldet; in beiden Fällen fuhr der Täter auf einem Motorroller. Die Polizei prüft, ob ein Zusammenhang zwischen den Taten besteht.

Gegen 10.15 Uhr lief eine Seniorin den Fußweg aus Richtung Waldseestraße in Richtung Kirleweg entlang. Sie wurde dort von einem Rollerfahrer angesprochen, der sie nach dem Weg zum Schwimmbad fragte. Als sie diesen erklären wollte, öffnete der Mann auf einmal seine Hose und zeigte sich. Als die Frau sich abwandte, flüchtete der etwa 20 Jahre alte und 1,75 Meter große, mit roten Shorts und schwarzem Tanktop bekleidete Sittenstrolch auf seinem Roller.

Am Nachmittag wollte eine 35-Jährige gegen 14.45 Uhr mit ihrem Auto von der Schreinergasse nach rechts in die Hainstraße abbiegen. Von gegenüber kam auf einmal ein Mofafahrer ganz dicht an ihren Wagen gefahren, lächelte sie an und als er sich ihrer Aufmerksamkeit sicher war, öffnete er seine Hose und berührte sich unsittlich. Die Frau fuhr sofort weiter. Die Polizei prüft nun, ob es sich um den selben Täter handeln könnte und bittet daher Zeugen, die Hinweise auf den Sittenstrolch geben können, sich unter der Rufnummer 06181/100-123 zu melden. (did)

SOS vom Smartphone: Das Mobiltelefon als Nothelfer

Rubriklistenbild: © Polizei

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion