Main-Kinzig

Zahl der kreisweit bestätigten Corona-Fälle steigt auf 55

+
Der Main-Kinzig-Kreis verzeichnet vermehrt Nachfragen und besorgte Anrufe bezüglich der Corona-Teststelle der Kassenärztlichen Vereinigung. (Symbolbild)

Der Main-Kinzig-Kreis verzeichnet vermehrt Nachfragen und besorgte Anrufe bezüglich der Corona-Teststelle der Kassenärztlichen Vereinigung.

„Die Analysen auf den Coronavirus erfolgen jeweils nach einer medizinischen Vorprüfung, um die Ressourcen sinnvoll einzusetzen und belastbare Ergebnisse zu erhalten“, erläutert Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler. Ein „voreiliger Test“ sei wenig aussagekräftig, zumal er immer nur eine Momentaufnahme darstellt.

Sie appelliert an die Bürger, sich an den Fachleuten zu orientieren, die eine Notwendigkeit für einen Abstrich und den geeigneten Zeitpunkt präzise einschätzen können. Derweil steigt die Zahl der bestätigten Covid-19-Fälle im Main-Kinzig-Kreis weiter an auf nun 55 seit vergangener Woche. Gestern meldete das Gesundheitsamt zwölf neue Infizierte, davon zwei aus Hanau. Eine Frau aus Ronneburg (Jahrgang 1979) musste stationär aufgenommen werden. Sie ist damit im Kreis der dritte Coronovirus-Fall, der in einem Krankenhaus behandelt wird

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare