HSB-Busse

Mit Technik gegen Corona: Hanau rüstet Busflotte mit Luftreinigern aus

Bis zu 15 Busse der HSB sollen bis zum Jahresende mit UV-C-Luftreinigern ausgestattet werden.
+
Bis zu 15 Busse der HSB sollen bis zum Jahresende mit UV-C-Luftreinigern ausgestattet werden.

Als erste Stadt Deutschlands rüstet Hanau seine Busflotte mit UV-C-Luftreinigern von Heraeus aus. „UV-Licht wirkt effektiv gegen Coronaviren und erhöht den Schutz der Bevölkerung“, ist Oberbürgermeister Claus Kaminsky überzeugt.

Die Hanauer Straßenbahn (HSB) hat ihren ersten Linienbus bereits mit nachgerüsteten UV-C-Luftreinigern ausgerüstet. „Unsere UV-C-Lampen machen Viren und Bakterien mit einer Wirksamkeit von 99,99 Prozent unschädlich - auch den Covid-19-Erreger. Das belegen Studien der Universitätsklinik Tübingen und der Boston University“, sagt der Geschäftsführer der Heraeus Noblelight, Martin Ackermann.

Hanau: Umrüstung der Busse dauert nur wenige Stunden

Heraeus Noblelight hat in enger Zusammenarbeit mit der HSB in nur sechs Wochen eine zertifizierte UV-Nachrüstlösung für die Lüftungsanlagen der Stadtbusse entwickelt. Die Umrüstzeit beträgt pro Bus jeweils nur zwei bis drei Stunden für die UV-C-Lampen. In den nächsten Wochen werden weitere Solo- und Gelenkbusse umgerüstet.

Die Geräte sind CE-zertifiziert und haben die Tests des VDE-Instituts erfolgreich bestanden. Bis Jahresende sollen bis zu 15 Busse mit dieser zukunftsweisenden Technologie ausgestattet sein. Die Lösung eigne sich mit wenig Veränderungen für die Nachrüstung aller Bustypen weltweit, registriert Ackermann schon jetzt eine starke Nachfrage.

Oberbürgermeister Kaminsky: Hanau will alle Möglichkeiten ausschöpfen

„Anstelle von immer weiteren Einschränkungen müssen wir auch alle technischen Möglichkeiten ausschöpfen, um die weitere Ausbreitung der Pandemie zu verhindern“, meint Hanaus OB Kaminsky. Er sei überzeugt, dass professionelle UV-C-Luftreinigungssysteme die beste verfügbare Technologie sei, um den Schutz für die Bevölkerung weiter zu erhöhen.

Ultraviolettes (UV) Licht ist Teil des natürlichen Lichtspektrums. Bei einer Wellenlänge von 254 nm (UV-C) werde die RNA des Virus zu 99,99 Prozent zerstört. Das sei in mehreren wissenschaftlichen Studien nachgewiesen worden, teilte Heraeus mit.

Geräte könnten auch in Klassenzimmern eingesetzt werden

UV-Licht wird bereits seit Jahrzehnten in der Reinigung von Trinkwasser, in der Luftreinigung von Flughäfen oder zur Desinfektion von Verpackungen, unter anderem auch für Babynahrung, verwendet. UV-C Licht desinfiziert chemiefrei, ozonfrei, ohne Virensammelfilter und ermöglicht keine Immunität von Viren. Professionelle UV-C-Lösungen emittieren keine UV-Strahlen.

„Unsere UV-Licht-Lösungen sind sicher, sparsam, handlich und leise - Haushaltsstrom genügt. Unsere Geräte kann man daher perspektivisch in Klassenzimmern, Geschäften, Praxen, Kanzleien oder öffentlichen Räumen einsetzen. Die Anwendungsfelder und den effizienten Einsatz entwickeln wir in unserer Partnerschaft mit der Stadt Hanau“, erklärt Geschäftsführer Ackermann.

Hanau setzt UV-Licht bereits vielfältig ein

OB Kaminsky erinnert daran, „dass wir mit dem UV-Einsatz zur Entkeimung in Hanau bereits gute Erfahrungen gemacht haben, die uns zusätzlich ermutigen, diese Technologie auch gegen Corona einzusetzen.“ So desinfizieren die Stadtwerke Hanau in ihren Wasserwerken Mittelbuchen, Wallersee, Bruchwiesen und Großkrotzenburg seit Jahren Trinkwasser mit UV-Lampen statt mit Chlor.

Darüber hinaus hat der städtische Eigenbetrieb Hanau Infrastruktur Service (HIS) unlängst eine Anlage in Betrieb genommen, die mittels UV-Desinfektion aus Abwasser keimfreies Klarwasser für Reinigungszwecke im Klärwerk erzeugt. Auch diese Lampen stammen von Heraeus Noblelight.  did

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare