1. Startseite
  2. Region
  3. Hanau

Tödlicher Unfall bei Hanau: Polizei nennt weitere Details

Erstellt:

Von: Vincent Büssow

Kommentare

Ein verunfalltes Auto, dass sich überschlagen hat und hinter der Leitplanke liegt. Davor stehen Einsatzkräfte.
Auf der A45 bei Neuberg (Hanau) kommt es zu einem Unfall. Die Polizei bestätigte den Tod des Fahrers. © 5vision.media

Ein Autofahrer verunglückt auf der A45 in der Nähe von Hanau tödlich. Die Polizei hat jetzt erste Vermutungen zur Ursache des Unfalls.

+++ 16.25 Uhr: Nach dem tödlichen Unfall auf der A45 veröffentlicht die Polizei nun weitere Details. Demnach handelt es sich bei dem Verstorbenen um einen 77-Jährigen aus Langenselbold, der in einem BMW X1 unterwegs war. Außerdem machte die Polizei genauere Angaben zum Hergang des Unfalls. Daraus geht hervor, dass das Fahrzeug an der Stelle auf die Leitplanke geraten war , an der diese aus dem Boden heraus nach oben verläuft. Dabei wurde das Auto in den dahinterliegenden Grünstreifen hinein katapultiert, wo es auf dem Dach zum Liegen kam.

Die Polizei vermutet, dass dem Unfall ein medizinischer Notfall bei dem 77-Jährigen vorausging. Zusätzlich zu dem Gutachter, der den genauen Unfallhergang klären soll, bittet die Polizei Zeugen, die Angaben zu der Fahrweise des Verunglückten machen können, sich zu melden. Hinweise können bei der Polizeiautobahnstation Langenselbold unter folgender Rufnummer abgegeben werden: 06183 91155-0. Die zwischenzeitliche Sperrung der Autobahn A45 infolge des Unfalls wurde gegen 14 Uhr wieder aufgehoben.

Polizei bestätigt: Schwerer Autounfall bei Hanau endet tödlich

Update vom Freitag, 17.09.2021, 12.50 Uhr: Wie die Polizei auf Nachfrage bestätigte, verstarb der Fahrer des verunfallten Autos noch vor Ort. Die Einsatzkräfte versuchten den Fahrer wiederzubeleben, hatten dabei jedoch keinen Erfolg. Der Auslöser des Unfalls auf der Autobahn A45 in der Nähe von Hanau ist bislang noch ungeklärt. Ein Gutachter war auf der A45, um sich die Situation anzuschauen.

Auto überschlägt sich bei Hanau: Rettungshubschrauber im Einsatz

Erstmeldung vom Freitag, 17.09.2021, 11.44 Uhr: Neuberg – Auf der Autobahn A45 nahe Hanau kam es am Freitagmorgen (17.09.2021) zu einem schweren Unfall. Dabei überschlug sich ein Auto, wie das Polizeipräsidium Südosthessen in Offenbach mitteilte. Scheinbar war nur ein Fahrzeug in den Unfall involviert.

Wie die Polizei meldete, war das Auto auf der A45 in Fahrtrichtung Gießen unterwegs, als sich der Unfall ereignete. Gegen 9.10 Uhr fuhr der Wagen gerade an Neuberg nahe Hanau vorbei, als er in eine Leitplanke geriet, und sich überschlug.

Unfall auf A45 bei Neuberg nahe Hanau: Polizei sperrt Fahrbahn

Der Unfall ereignete sich auf Höhe des Parkplatzes „Pfingstweide“, woraufhin die Polizei die Fahrbahn komplett absperrte. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Verkehrsteilnehmer werden gebeten, den Bereich weiträumig zu umfahren.

Erst am vorherigen Tag (16.09.2021) kam es zu einem tragischen Unfall in Hanau. Auch hier war ein Rettungshubschrauber im Einsatz, als ein Kleinkind im Industriegebiet lebensgefährlich verletzt wurde. (vbu)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion