Steinheim

Nach mehr als sieben Jahren doch noch Realität: Neuer Altstadt-Rundgang in Hanau endlich fertig

Gemeinsam mit Mitgliedern des Ortsbeirates und Vertretern beteiligter Institutionen hat Oberbürgermeister Claus Kaminsky (Mitte) den neuen Steinheimer Altstadtrundgang offiziell eingeweiht.
+
Gemeinsam mit Mitgliedern des Ortsbeirates und Vertretern beteiligter Institutionen hat Oberbürgermeister Claus Kaminsky (Mitte) den neuen Steinheimer Altstadtrundgang offiziell eingeweiht.

Zum Jubiläumsjahr „700 Jahre Steinheimer Stadtrechte“ ist die Beschilderung für den Rundgang durch die Steinheimer Altstadt endlich fertig gestellt worden und wurde jetzt von Oberbürgermeister Claus Kaminsky und Ortsvorsteher Klaus Romeis offiziell vorgestellt. Mehr als sieben Jahre hatte es gedauert, ehe die vom Ortsbeirat einstimmig verabschiedete Initiative der CDU, einen neuen beschilderten Rundweg zu den Steinheimer Altstadt-Sehenswürdigkeit zu realisieren, endlich umgesetzt wurde.

Steinheim – Startpunkte für den rund einstündigen Rundgang sind der Altstadtparkplatz an der Villa Stokkum und der Kardinal-Volk-Platz. Zwei Übersichtstafeln, jeweils eine an jedem Standort, und zahlreiche Infotafeln geleiten Interessierte durch die Gassen der Steinheimer Altstadt zu den wichtigsten Baudenkmälern.

Der Rundgang geht vorbei an Adelshöfen, dem Schloss und liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern. „Der Steinheimer Altstadtrundgang bietet eine tolle Möglichkeit, sich mit dem historischen Ambiente der Stadt vertraut zu machen. Durch diesen Rundgang und seine Info-Tafeln können sowohl Steinheimerinnen und Steinheimer als auch Gäste von außerhalb viel über die 700 Jahre alte Stadtgeschichte lernen“, sagte Oberbürgermeister Claus Kaminsky bei der offiziellen Einweihung des Rundgangs. „Die Altstadt in Steinheim ist bereits ein Besuchermagnet und wird durch den neuen Rundgang zum Stadtrechtsjubiläum noch einmal deutlich aufgewertet“, ergänzte Ortsvorsteher Klaus Romeis.

Beschilderung entstand in Kooperation mit dem Heimat- und Geschichtsverein Steinheim

Der Rundgang durch die Steinheimer Altstadt und die entsprechende Beschilderung wurden in Kooperation mit dem Heimat- und Geschichtsverein Steinheim, dem Fachbereich Kultur und der Stabsstelle Stadtteilentwicklung der Stadt Hanau konzipiert. Zahlreiche Rundgänge, Besprechungen und Abstimmungen waren notwendig, um ein Gesamtkonzept des Gestaltungsbüros Die Dähnen aus Großauheim zu entwickeln, das alle Beteiligten zufrieden stellte. Der städtische Bauhof montierte am Ende die Schilder.

Am Kardinal-Volk-Platz und am Altstadt-Parkplatz geben diese Infotafeln einen Überblick über den Rundgang.

Insgesamt wurden 32 Häuser und Objekte mit einer Tafel über historischen Informationen zu diesem Ort versehen. Zusätzlich werden je eine Tafel an der Kreuzkapelle und eine an der katholischen Kirche Klein-Steinheim angebracht. „Viele Häuser bekamen erstmalig ein Schild, bei anderen wurden alte Schilder aus den 1980er Jahren ausgetauscht, um ein einheitliches Bild in der Altstadt zu schaffen“, erläutert Martin Hoppe, Leiter des Fachbereichs Kultur, Stadtidentität und Internationale Beziehungen.

Ein begleitender Flyer zeigt eine Übersicht des Steinheimer Altstadtrundgangs und weist auf weitere Sehenswürdigkeiten in Steinheim außerhalb der Altstadt hin. Er liegt ab sofort in Geschäften und Lokalen in Steinheim sowie freitags auf dem Wochenmarkt auf dem Kardinal-Volk-Platz aus. Geführte Führungen durch die Altstadt Steinheim bieten der Steinheimer Heimat- und Geschichtsverein und die Tourist-Information der Stadt Hanau an. (did)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare