Neuer Service

Neuer Dienst des HANAUER ANZEIGER: Immer auf dem neuesten Stand mit unseren Push-Nachrichten

Schnellstens informiert: Unsere Push-Nachrichten gibt es über die verschiedenen Internet-Browser und die App.
+
Schnellstens informiert: Unsere Push-Nachrichten gibt es über die verschiedenen Internet-Browser und die App.

Viele Nutzer kennen Sie: Pushnachrichten. Dabei handelt es sich um Benachrichtigungen, die entweder auf dem Browser oder im Smartphone auftauchen und auf besonders interessante Neuigkeiten hinweisen. Nun kommt diese Funktion auch für den HANAUER ANZEIGER, sowohl über unsere mobile App als auch über unsere Website.

Viele Nutzer diverser Nachrichtenapps dürften bereits mit der Funktion vertraut sein. Die Nachricht wird in Form einer kurzen Mitteilung, die in der Regel aus einem Foto besteht, auf dem Display angezeigt. Ein Beispiel: „+++Eil+++ Bürgermeister Max Mustermann ist von seinem Amt zurückgetreten“. Tippt der Leser nun auf diese Meldung, gelangt er automatisch auf den ganzen Artikel. Interessiert er sich nicht für den Artikel, „wischt“ er die Benachrichtigung einfach weg. Durch diese Push-Mitteilungen werden wichtige Neuigkeiten nicht übersehen, und man ist stets aktuell informiert.

Diese Möglichkeit bieten wir nun auch auf den gängigen Browsern Chrome, Firefox und Safari an. Der Leser bleibt also immer topaktuell informiert, auch wenn er nicht ununterbrochen auf Nachrichtenseiten unterwegs ist.

Push-Nachrichten des HANAUER ANZEIGER erscheinen als kleines Fenster auf dem Bildschirm

Die Push-Benachrichtigungen erscheinen direkt auf dem Handy oder dem PC.

Die Mitteilungen erscheinen als kleines Fenster und verschwinden nach kurzer Zeit wieder, sofern man nicht darauf klickt. Klickt der Leser die Nachricht an, wird er auf den entsprechenden Artikel weitergeleitet.

Dieser Service ist kostenlos und kann jederzeit wieder deaktiviert werden. Das lässt sich mit zwei oder drei einfachen Schritten am jeweiligen Browser ganz einfach einstellen. Auch die erneute Aktivierung ist problemlos möglich.

So stellt man die Push-Nachrichten des HANAUER ANZEIGER bei Google Chrome ein

Über den Internet-Browser können die Push-Benachrichtigungen einfach aktiviert werden.

Chrome: Um die Push-Benachrichtigungen einzustellen, ruft man unsere Website hanauer.de auf. Anschließend klickt man das Schlosssymbol neben der Adresszeile an. Wählt man „Website-Einstellungen“, erhält man eine Übersicht mit allen Berechtigungen.

Unter „Benachrichtigungen“ muss man nun nur noch „zulassen“ auswählen und bekommt fortan Push-Mitteilungen zugesandt. Möchte man den Service wieder abbestellen, klickt man erneut auf das Schlosssymbol. Dort sollte nun das Benachrichtgungsfeld oben angezeigt werden. Hier ist es möglich, die Option „Blockieren“ zu wählen.

Die Push-Nachrichten des HANAUER ANZEIGER sind auch bei anderen Browsern möglich

 Firefox: Um die Push-Benachrichtigungen einzustellen, ruft man auch bei Firefox unsere Website hanauer.de auf. Anschließend klickt man das Schlosssymbol neben der Adresszeile an. Wählt man den Pfeil neben „Verbindungen“ aus und wählt anschließend „Weitere Informationen“, erhält man eine Übersicht mit allen Berechtigungen. Unter „Benachrichtigungen“ muss man nun nur noch „zulassen“ auswählen und bekommt fortan Push-Mitteilungen zugesandt. Möchte man den Service wieder abbestellen, so muss man erneut auf der Schlosssymbol klicken. Dort sollte nun das Benachrichtgungsfeld am oberen Bildschirmrand angezeigt werden. Dort ist es möglich, die Option „Blockieren“ zu wählen.

Safari: Die Pusheinstellungen bei Safari können aufgerufen werden, indem man in der oberen Menüleiste „Safari“, dann „Einstellungen“, „Websites“ und zuletzt „Mitteilungen“ anklickt. Nun können Dienste zugelassen oder deaktiviert werden.

In der App müssen die Push-Benachrichtigungen erlaubt werden.

HA-App: Push-Benachrichtigungen auf dem Smartphone können einfach über die App des HA empfangen werden. Dafür müssen nur die Push-Nachrichten in der App eingestellt werden. Über das kleine Zahnrad in der rechten unteren Ecke gelangt man in die entsprechenden Einstellungen. Wichtig: Auch in den Handyeinstellungen müssen Push-Benachrichtigungen über die HA-App erlaubt sein.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare