Radweg Hanau-Offenbach-Frankfurt

Neuer Radschnellweg soll Pendler schnell nach Frankfurt bringen

+
Radweg: Hanau-Offenbach-Frankfurt: Die Städte sollen mit dem Fahrrad schnell erreichbar sein.

Schnell aus Hanau und Offenbach nach Frankfurt fahren - ein neuer Radweg soll das möglich machen. Für das Projekt gibt es viel Lob, aber auch mehrere Hindernisse.

  • Radweg soll Frankfurt mit Offenbach und Hanau verbinden
  • Pendler sollen schnell nach Frankfurt kommen
  • Öffentlichkeit in Offenbach, Hanau und Frankfurt soll in Bau eingebunden werden

Hanau/Offenbach - Pendler aus Offenbach und Hanau* dürfen sich freuen: Der geplante Radweg von Hanau nach Frankfurt über Offenbach und Mühlheim wird noch vor dem ersten Spatenstich mit Superlativen bedacht. „Unter hervorragenden Vorzeichen“ stehe das Projekt, teilte der federführende Regionalverband Frankfurt Rhein Main am Dienstag, 03.03.2020 mit. Das Land Hessen habe für die Strecke südlich des Mains „das größte Nutzerpotenzial in Hessen“ ermittelt.

Anlass der Lobeshymnen:Frankfurt, Offenbach, Hanau, Mühlheim, der Kreis Offenbach und der Regionalverband haben vereinbart, eine Machbarkeitsstudie durchzuführen. Das Ziel: Pendler sollen mit dem Fahrrad schnell nach Frankfurt kommen. Rund 100.000 Euro soll die Studie kosten. Das Geld zahlt zur Hälfte das Land Hessen, den Rest teilen sich die Städte und der Kreis.

Offenbach: Radweg verbindet die Stadt mit Frankfurt und Hanau

Bevor sich Pendler auf ihr Rad schwingen können, wird es aber noch dauern: In knapp zwei Jahren soll die Machbarkeitsstudie vorliegen, wie der Regionalverband mitteilt. Erst dann soll die tatsächliche Arbeit an dem Radschnellweg nach Frankfurt beginnen.

Pendler aus Offenbach, Hanau und Mühlheim müssen sich also noch gedulden und auf andere Radwege, das Auto oder die Bahn setzen. Die Politik ist allerdings schon jetzt begeistert: 

„Durch diesen Radschnellweg rücken Frankfurt, Offenbach, Mühlheim und Hanau auch für den Radfahrer in erreichbare Nähe“, sagt Claus Kaminsky, der Bürgermeister von Hanau.

Pendler aus Offenbach und Hanau: Mit dem Fahrrad nach Frankfurt

Sein Kollege Peter Freier aus Offenbach betont die Bedeutung des Radwegs nach Frankfurt für die Umwelt. Die geplante Verbindung sei ein „unerlässlicher Baustein“, um Umwelt- und Klimaschutzziele zu erreichen.

Auch Klaus Oesterling, Verkehrsdezernent der Stadt Frankfurt, freut sich: „Es ist ein Gewinn für die Mobilität und Lebensqualität in der Stadt und Region, wenn möglichst viele der 380.000 Einpendler auf öffentliche Verkehrsmittel oder das Fahrrad zurückgreifen.“

Radweg aus Offenbach nach Frankfurt: Öffentlichkeit soll eingebunden werden

Viele Bauprojekte stoßen auf Widerstände bei der Bevölkerung. Beim Radweg aus Hanau und Offenbach nach Frankfurt soll das nach dem Willen der Beteiligten anders sein. Der Regionalverband teilt mit, man wolle die Öffentlichkeit „umfangreich und frühzeitig“ einbinden. „Wir planen nicht für die Schublade“, betont Rouven Kötter, Mobilitätsdezernent beim Regionalverband Frankfurt Rhein Main.

Der Radschnellweg von Hanau nach Frankfurt ist nicht die einzige Verbindung, die zurzeit geplant oder gebaut wird. Auch Darmstadt soll mit einem Radschnellweg nach Frankfurt angebunden werden.

sbh

*op-online.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare