Langfinger in Discountern

Polizei warnt vor Trickdieben in Hanau

Hanau - Aufpassen beim Einkaufen: Die Polizei warnt vor Trickdieben, die derzeit in Läden in und um Hanau ihr Unwesen treiben. Aktuell ermittelt die Kripo in drei Fällen aus den letzten Tagen.

Die Tatorte liegen in Hanau am Ende des Kinzigheimer Wegs und am Kinzigbogen sowie in Dörnigheim an der Berliner Straße. In den Discountern wurde drei Frauen jeweils die Geldbörse aus der Handtasche gestohlen. In einem Fall hatte das Opfer sogar darauf geachtet, dass die Reißverschlüsse der Handtasche allesamt geschlossen waren - bis die Frau an der Kasse bezahlen wollte. Den Täter war es unbemerkt gelungen, alle Zipper an der Tasche aufzuziehen und das Portemonnaie der Hanauerin zu greifen.

In einem anderen Fall hatte eine Kundin einen kurzen Blick auf die angebotenen Bananen geworfen und dabei nicht bemerkt, wie die Diebe die Geldbörse aus ihrer am Wagen hängenden Tasche stibitzten. Hinweise zu den Tätern nimmt die Kripo unter 06181/100123 entgegen.

Damit man nicht selbst zum Opfer von Taschendieben wird, rät die Polizei, Portemonnaie oder Wertsachen dicht am Körper zu tragen. Außerdem sollte eine Tasche möglichst nahe am Körper oder unter dem Arm getragen werden. Weitere Tipps zur Abwehr von Trickdieben gibt es bei der Beratungsstelle der Polizei am Freiheitsplatz. Eine Beratung oder Terminvereinbarung ist unter 06181/100233 möglich. (stm)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa-tmn

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion