Gute Zusammenarbeit

Polizeischau findet erstmals in Hanau statt

Hanau - Das Hanauer Herbert-Dröse-Stadion ist in diesem Jahr Schauplatz der traditionellen Polizeischau des Polizeipräsidiums Südosthessen. Das große Spektakel findet am Samstag, 18. August, von 10. 30 bis 18 Uhr statt.

Das teilten am Donnerstag Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky und Polizeipräsident Roland Ullmann mit. Für den Austragungsort Hanau habe insbesondere die Tatsache gesprochen, dass dort bislang noch keine Polizeischau stattfand, obwohl die Zusammenarbeit zwischen der Stadt Hanau und dem Polizeipräsidium Südosthessen schon seit Jahren sehr gut und konstruktiv sei. Nicht zuletzt werde dies deutlich durch die vielen gemeinsamen Projekte, zu denen seit Kurzem auch die hessische Sicherheitsinitiative KOMPASS (KOMmunalProgrAmmSicherheitsSiegel) gehört. Seit Dezember ist Hanau eine von vier Modellkommunen, die an dem Programm teilnehmen (wir berichteten). Polizeipräsident Ullmann und Oberbürgermeister Kaminsky sind sich einig: „Hanau ist genau aus diesen Gründen der richtige Partner für die diesjährige Polizeischau.“

Das Herbert-Dröse-Stadion als Austragungsort sei geradezu optimal, ergänzte Ullmann. „Zudem ist es sehr gut zu erreichen.“ Die Organisatoren von Polizei und Stadt sowie der teilnehmenden Vereine (Hanau Hornets, Hanauer SC 1960) versprechen den Besuchern ein spannendes und vielseitiges Programm. Als Höhepunkte gelten Vorführungen der Polizeireiterstaffel und der Polizeihundestaffel sowie die geplante Landung eines Polizeihubschraubers, der dann auch aus der Nähe bestaunt werden kann. Tipps zum Schutz vor Cyberkriminalität, Einbrechern und Trickdieben, eine umfangreiche Fahrzeugausstellung der Polizei sowie Informationsstände der Verkehrswacht, des Weißen Rings sowie des ADFC runden neben Vorführungen verschiedener Vereine das Programm ab.

Bilder zur Polizeischau 2017 in Langen

Wer Interesse am Polizeiberuf hat, kann sich natürlich während der Polizeischau am Stand der Einstellungsberatung über die vielfältigen Tätigkeitsbereiche der Ordnungshüter ausführlich informieren. (did)

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare