Release-Party für neue Schulzz-CD

Reverend singt und Rautie zeichnet dazu

+
Gero Takke, Reverend Schulzz und Rautie (von links) haben gemeinsame Sache gemacht. Herausgekommen ist die CD „In the Land of the One-Eyed Cat“.

Hanau -  Mit „In the Land of the One-Eyed Cat“ hat der Hanauer Singer-Songwriter Reverend Schulzz im „Brückenkopf“ vor rund 100 Gästen seine vierte Solo-CD vorgestellt. Von Dieter Kögel 

Das Besondere: der Hanauer Comic-Künstler „Rautie“ hat das Booklet der CD mit jeweils einem eigenen, passenden Bild für jeden der zehn neuen Titel ausgestattet. Und so waren zur CD-Releaseparty auch Arbeiten des Zeichners und Malers Michael Rautenberg im Brückenkopf zu sehen. Fertige Acrylbilder mit Ideen zu den CD-Titeln, die aber nicht verwendet worden sind. Dazu eine Vielzahl von Entwürfen, Skizzen, kurz aufs Papier geworfene Ideenfragmente. „Entstanden oft auch nachts am Biertisch in der Kneipe, zur Not auch auf einen Bierdeckel gekritzelt,“ lacht Rautie. Mühevoll sei es aber nicht gewesen, zu den Liedtexten von Reverend Schulzz die passenden Motive zu entwickeln. Zum einen kennen sich die beiden Künstler seit vielen Jahren, zum anderen lieben es beide, Geschichten zu erzählen. Der eine mit Bildern, der andere mit Gesang und Gitarre.

In enger Abstimmung seien die Bilder entstanden, in denen sich die Atmosphäre der Songs widerspiegeln. Songs, an denen Schulzz nach eigenen Worten rund ein dreiviertel Jahr gearbeitet hat. Und dann ging es mit seinem Musikerkollegen Gero Takke – auch mit ihm ist Schulzz musikalisch seit Jahren verbunden – im Februar in eine Waldhütte im Spessart, um die Songs aufzunehmen. Intimer und intensiver sei das gewesen als in einem Tonstudio, „wo du immer einen Haufen Leute um dich hast.“

In der Waldhütte im Spessart war das nicht der Fall. Dort prasselte das Kaninfeuer während der Aufnahmen. Und das, so Schulzz und Takke, sei auch auf mancher Aufnahme auf der CD zu hören. Takke zeichnete nicht nur verantwortlich für die komplette Aufnahmetechnik, er begleitete seinen Musikerkollegen auch an diversen Gitarren. So wie auch beim Konzert im Brückenkopf, bei dem Reverend Schulzz seine neuen Kompositionen mit sonorer, leicht rauchiger Stimme vorstellte. Ruhige Songs zwischen Folk, Country, Blues, die Erlebtes beispielsweise auf Urlaubsreisen nach Thailand ebenso widerspiegeln wie Erdachtes, Fantasiertes, Aufgeschnapptes und Weitergesponnenes.

„Es ist eine große thematische Vielfalt,“ sagt Schulzz. Eine Vielfalt, die mit Rauties Illustrationen ein farbiges Gesicht bekommen hat. Die CD mit Booklet ist im Cellaphone-Label von United Power Fields in Hanau erschienen und ab sofort über die Internetseite von Reverend Schulzz zu beziehen. In den nächsten Tagen, so Volker Stelzner von United Power Fields, wird es dort auch einige Hörbeispiele geben. Kurze Appetithappen gibt es bereits auf der facebookseite von Reverend Schulzz.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare