Rühmann auf dem Markplatz

+
Wenn die Feiertage ausgeklungen und die Silvester-Raketen verglüht sind, findet in Hanau der erste verkaufsoffene Sonntag statt.

Hanau ‐ Wenn die Feiertage ausgeklungen und die Silvester-Raketen verglüht sind, findet in Hanau der erste verkaufsoffene Sonntag statt. Die Geschäfte in der Innenstadt und auch die Möbelhäuser an der Oderstraße sind am 3. Januar von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Von Christian Spindler

Der lange Nachmittag bietet Gelegenheit, Gutscheine einzulösen, Geschenke umzutauschen oder einfach durch die Stadt zu schlendern und nach interessanten Angeboten Ausschau zu halten.

Als Zwischenstation bietet sich die Eisbahn auf dem Marktplatz an. Die Hanau Marketing Gesellschaft bietet außerdem wieder Open-Air-Kino an. Um 16.30 und um 18 Uhr wird der Klassiker „Die Feuerzangenbowle“ mit Heinz Rühmann in der Hauptrolle gezeigt.

Wer die Brüder-Grimm-Stadt mit dem Auto ansteuert, kann sein Fahrzeug von 13 Uhr an gebührenfrei in allen Hanauer Parkhäusern abstellen.

Am verkaufsoffenen Sonntag setzt die HSB zusätzliche Busse auf den Linien 2 und 5 ein. Alle 15 Minuten besteht auf der Linie 2 zwischen Freiheitsplatz und Lärchenweg beziehungsweise auf der Linie 5 zwischen Freiheitsplatz und Königsberger Straße eine Busverbindung.

Die Nürnberger Straße wird von 13 bis 18 Uhr wieder vom Busverkehr freigehalten, so dass die Haltestelle Leimenstraße nicht angefahren werden kann. Betroffen davon sind die Linien 2 und 6. Fahrgäste können alternativ die Haltestellen Marktplatz, Kurt-Blaum-Platz beziehungsweise Stadtwerke benutzen. Wegen der Umleitung muss auf den genannten Linien mit Verspätungen gerechnet werden. Ergänzungsfahrpläne werden an den betreffenden Haltestellen ausgehängt.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare