Neubau geplant

Schäden am Gebälk: Kinzigsteg in der Bulau aus Sicherheitsgründen gesperrt

Aus Sicherheitsgründen ist der Kinzigsteg in der Bulau gesperrt. Die Holzkonstruktion ist nicht mehr tragfähig.
+
Aus Sicherheitsgründen ist der Kinzigsteg in der Bulau gesperrt. Die Holzkonstruktion ist nicht mehr tragfähig.

Der Kinzigsteg in der Bulau ist aus Sicherheitsgründen ab sofort für Fuß- und Radverkehr gesperrt. Das meldet die Stadt Hanau.

Hanau – Bei einer Routineinspektion der Brücke hatte sich herausgestellt, dass die Längsträger der Holzkonstruktion so stark angegriffen sind, dass Fußgänger oder Radler die Brücke nicht mehr gefahrlos überqueren können.

Der städtische Eigenbetrieb Hanau Infrastruktur Service (HIS) hat den Steg deshalb in Abstimmung mit der Straßenverkehrsbehörde abgesperrt. Die Umleitung erfolgt entlang der B 8 in den Bulauwald.

Ersatzbau erst in einem Jahr möglich

Zu einem früheren Zeitpunkt hatten sich bereits kleinere Schäden an der Brücke gezeigt. Die erneute Prüfung ergab jedoch, dass das Gebälk sehr viel stärker geschädigt ist, als es den An schein hatte. Nach Angaben von HIS-Leiter Markus Henrich ist eine Reparatur der Brücke nicht mehr möglich. Ein Ersatzneubau ist geplant, allerdings erst in etwa einem Jahr zu erwarten – auch aus dem Grund, weil es „derzeit schwierig ist, Holz als Baumaterial zu beziehen“.  kd

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare