4. Hanauer Seifenkistenrennen

1 von 24
Von der steilen Startrampe aus gingen am Wochenende mehr als 300 Kinder und Jugendliche beim vierten Hanauer Seifenkistenrennen auf die Rennstrecke Hermann-Ehlers-Straße.
2 von 24
Von der steilen Startrampe aus gingen am Wochenende mehr als 300 Kinder und Jugendliche beim vierten Hanauer Seifenkistenrennen auf die Rennstrecke Hermann-Ehlers-Straße.
3 von 24
Von der steilen Startrampe aus gingen am Wochenende mehr als 300 Kinder und Jugendliche beim vierten Hanauer Seifenkistenrennen auf die Rennstrecke Hermann-Ehlers-Straße.
4 von 24
Von der steilen Startrampe aus gingen am Wochenende mehr als 300 Kinder und Jugendliche beim vierten Hanauer Seifenkistenrennen auf die Rennstrecke Hermann-Ehlers-Straße.
5 von 24
Von der steilen Startrampe aus gingen am Wochenende mehr als 300 Kinder und Jugendliche beim vierten Hanauer Seifenkistenrennen auf die Rennstrecke Hermann-Ehlers-Straße.
6 von 24
Von der steilen Startrampe aus gingen am Wochenende mehr als 300 Kinder und Jugendliche beim vierten Hanauer Seifenkistenrennen auf die Rennstrecke Hermann-Ehlers-Straße.
7 von 24
Von der steilen Startrampe aus gingen am Wochenende mehr als 300 Kinder und Jugendliche beim vierten Hanauer Seifenkistenrennen auf die Rennstrecke Hermann-Ehlers-Straße.
8 von 24
Von der steilen Startrampe aus gingen am Wochenende mehr als 300 Kinder und Jugendliche beim vierten Hanauer Seifenkistenrennen auf die Rennstrecke Hermann-Ehlers-Straße.
9 von 24
Von der steilen Startrampe aus gingen am Wochenende mehr als 300 Kinder und Jugendliche beim vierten Hanauer Seifenkistenrennen auf die Rennstrecke Hermann-Ehlers-Straße.

Regenreifen für Seifenkisten. Das wär es am Samstag an der Rennstrecke in der Herrmann-Ehlers-Straße gewesen, wo sich die regionalen und überregionalen Kistenfans harte Duelle um Punkte und Pokale lieferten.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion