An Sperrmüll-Annahmestelle

„Chaos nicht länger zu akzeptieren“

Hanau - „Alle Jahre wieder Verkehrschaos rund um die Sperrmüll-Annahmestelle an der Daimlerstraße“ beklagt die CDU-Fraktion in der Hanauer Stadtverordnetenversammlung.

Gerade zu Beginn der Gartensaison sei die Situation dort nicht nur für Anlieferer, sondern auch für Bus- und Bahnkunden ein einziges Ärgernis. Oft reiche die Autoschlange an den Annahmetagen mittwochs und samstags bis zur Ehrensäule. CDU-Fraktionschefin Isabelle Hemsley fordert die Stadt auf, sich Lösungen einfallen zu lassen, dieses Problem schnellstens in den Griff zu bekommen. Alle bisherigen Bemühungen hätten wenig bis gar nichts gebracht.

„Die Stadt will ab 2019 einen neuen Bauhof bauen, der dann auch zu der notwendigen Entzerrung des Straßenengpasses führen soll. Bis der Bauhof jedoch gebaut und fertiggestellt wird, vergehen noch mindestens zwei Sommer. Hier fordern wir eine sofortige Abhilfe“, verlangt der Stadtverbandsvorsitzende der CDU Joachim Stamm.

Die Christdemokraten schlagen eine Ausweitung der Öffnungszeiten vor. Ebenso könnten die Öffnungszeiten der Grüngut-Annahmestellen in den Stadtteilen erheblich ausgeweitet werden. Auch dort könnte man statt nur samstags, zumindest auch mittwochnachmittags die Container öffnen. Diese kleineren Regulierungen sorgen für eine deutliche Entspannung an der Sperrmüllannahme in der Daimlerstraße, da sich Entsorger von Grünschnitt dann nicht mehr in die Schlange der Sperrmüllannahmestelle einreihen müssten. Anlieferfreundliche Öffnungszeiten könnten auch ein Beitrag gegen wilde Müllablagerungen im Stadtgebiet sein, meint die CDU. (did)

Brennenden Sperrmüll direkt bei der Feuerwehr abgeladen: Fotos

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare