Nach Ermittlungen

Spezialkräfte nehmen mutmaßliche Schrottdiebe fest

Hanau/Heilbronn - Spezialkräfte der baden-württembergischen Polizei haben in Hanau bei Frankfurt drei mutmaßliche Schrottdiebe festgenommen.

Die Männer im Alter von 26, 34 und 37 Jahren sollen Schrott im Wert von insgesamt etwa 370.000 Euro gestohlen haben, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Sie sollen vor der Festnahme am Dienstag den Verkauf von Diebesware vorbereitet haben. Die Bande, deren Mitglieder in Rheinland-Pfalz wohnen sollen, war laut Polizeiangaben in mehreren Bundesländern aktiv. Im Dezember vergangenen Jahres soll einer der drei Verdächtigen zunächst in Mosbach (Neckar-Odenwald-Kreis) einen Spezialanhänger mit Schrott gestohlen haben.

Nachdem sich abzeichnete, dass der Täter auch für weitere Diebstähle verantwortlich war, übernahm die Kriminalpolizei Heilbronn die Ermittlungen. Sie kam schließlich dem Trio auf die Spur. Die Männer sollen im rheinland-pfälzischen Landkreis Germersheim wohnen und von dort aus ihre Taten geplant haben. Ein Richter erließ am Mittwoch Haftbefehl gegen alle drei Verdächtigen. (dpa)

Schwerer Unfall auf der B43a bei Hanau: Bilder

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion