„Zugang zu anderen Kulturen“

Sprachen sind Schwerpunkt bei VHS

+
Stadtrat Axel Weiss-Thiel und Dozentinnen der von Elke Hohmann (Zweite von links) geleiteten Volkshochschule stellten den Semester-Schwerpunkt Sprachen im neuen VHS-Programm vor. Mit dabei Lehrkraft Svetlana Milojkovic (Dritte von rechts). 

Hanau - Sprachenlernen gilt aus neurowissenschaftlicher Sicht als „Königsdiziplin“ des Lernens, weil fast alle Sinne gefordert sind, Denken und Bewegung koordiniert und das Gegenüber verstanden werden muss. Und Spachkurse gehören zum Kernangebot von Volkshochschulen. Von Christian Spindler 

Die städtische VHS in Hanau stellt die Sprachen denn auch in den Mittelpunkt ihres neuen Semesterprogramms. Svetlana Milojkovic ist auf ungewöhnliche Weise mit der VHS in Hanau verbunden. Vor 40 Jahren kam die studierte Verfahrentechnikerin nach Deutschland, belegte dann mehr oder weniger durchgängig viele Kurse, erst in Deutsch, dann in etlichen anderen Sprachen. Und: Milojkovic wurde von der Teilnehmerin zur Dozentin. Mittlerweile ist sie Kursleiterin für Serbokroatisch und eine von 59 Dozentinnen, die an der Volkshochschule Fremdsprachen unterrichten.

Das Angebot ist beachtlich. Man kann eher gängige Sprachen wie Englisch, Französisch oder Spanisch ebenso lernen wie Neugriechisch, Rümänisch, Dänisch und sogar Norwegisch, Thailändisch oder Mongolisch. Und das, je nachdem, „in Anfängerkursen, zur Auffrischung von Schulwissen, in viele Fällen aber auch in Konversationskursen“, erläutert VHS-Leiterin Elke Hohmann.

21 Sprachen hat die VHS im Programm und bietet insgesamt 240 Sprachkurse an. Das ist ein Drittel des Gesamtprogramms im Frühjahrssemester 2017, das am 6. Februar beginnt und das bei einem Pressetermin in der VHS-Zentrale am UIanenplatz vorgestellt wurde.

Die VHS Hanau sei nicht nur „die größte Sprachschule der Region“, hebt der zuständige Stadtrat Axel Weiss-Thiel (SPD) hervor, sondern schaffe mit ihrem Sprachangeboten auch „Zugang zu anderen Kulturen“ und fördere das gegenseitige Verstehen. Und das in einer Stadt, in der Menschen aus 120 unterschiedlichen Nationalitäten leben.

Um die 700 Kurse hat die städtischen Volkshochschule insgesamt im kommenden Semesterprogramm, das macht alles in allem 22 000 Stunden Unterricht, der von 280 Lehrkräften gehalten wird. Mit 240 Kursen (inklusive Deutsch als Fremdsprache) ist der Sprachbereich mit Abstand der größte. Aber auch die Sparten Gesundheit und Fitness (124 Kurse von Yoga bis „Feldenkrais und Massage“), Beruf und Karriere (112 Kurse von EDV über Schulabschlüsse bis zu ausbildungsbegleitenden Hilfen) oder Kultur (122 Kurse von Vorträgen zur Stadtgeschichte bis zu Textilem Gestalten) sind stark vertreten.

Ein eigener Teil des Programmhefts, dessen Titelbild diesmal Anleihen beim berühmten Einstein-Zungenfoto nimmt, ist der Jungen VHS und der Jugendkunstschule (JUKS) gewidmet, deren Angebote vom Zeichenkurs über Specksteingestaltung bis zur Textilwerkstatt reicht. Auch bei den Sprachen gibt es spezielle Kurse für Kinder und Jugendliche: zum Reinschnuppern, aber auch für Gymnasiasten, die „Fit fürs Abitur“ werden wollen.

Wer sich ansonsten nur einige Grundkenntnisse einer Sprache aneignen möchte, ist bei der VHS ebenfalls richtig. In solchen Kursen werde auch viel von Kultur und Leben im jeweiligen Land vermittelt, so Elke Hohmann. Das unterstrichen auch einige der Sprachdozenten, die zum Pressetermin in ihrer Landestracht erschienen oder auch Spezialitäten aus ihrer Heimat mitgebracht hatten - vom türkischen Cay bis zum japanischen Sushi.

In den VHS-Sprachkursen werde stets großer Wert auf die Praxis gelegt, heißt es. Denn auch Svetlana Milojkovic, die sich mit Fremdsprachen leicht tut, hat festgestellt: „Es ist verblüffend, wie schnell man Sprachen lernt. Und enttäuschend, wie schnell man sie vergisst, wenn man sie nicht spricht.“ Bei der VHS will man den Teilnehmern möglichst viel Praxis ermöglichen und sie dazu ermuntern. Denn Sprachenlernen, so sagt VHS-Chefin Elke Hohmann, funktioniere schließlich über „sprechen, sprechen, sprechen.“

Vhs-Ostermarkt

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare