Liberaler feiert heute 60. Geburtstag / Bereitschaft zur Spitzenkandidatur bei Kommunalwahlen im März 2021 erklärt

Stadtrat Morlock macht doppelt von sich reden

Stadtrat Thomas Morlock feiert heute seinen 60. Geburtstag.
+
Stadtrat Thomas Morlock feiert heute seinen 60. Geburtstag.

Hanau – Der Hanauer Stadtrat Thomas Morlock feiert heute seinen 60. Geburtstag. Dazu gratulieren ihm in Mitteilungen die Hanauer FDP und die Magistratsspitze der Stadt Hanau. Laut FDP hat Morlock zudem seine Bereitschaft erklärt, bei den kommenden Kommunalwahlen im März 2021 als Spitzenkandidat bei der FDP anzutreten. Darüber haben die Mitglieder am 12. September in ihrer Versammlung zu befinden.

Die FDP zitiert in ihrer Mitteilung zum Geburtstag die US-amerikanische Basketball-Legende Michael Jordan. Dieser habe einmal gesagt: „Talent gewinnt das Match, aber Teamwork und Intelligenz gewinnen die Meisterschaft.“ Talent für die Politik beweise der ehemalige Basketballer und in der USA geborene Morlock bereits seit 2004, als er erstmals in die Hanauer Stadtverordnetenversammlung einrückte. Ab 2011 war er dann Vorsitzender der FDP Fraktion im Stadtparlament, bis er im Juni 2017 durch die Wahl zum Stadtrat vom Ehrenamt ins Hauptamt wechselte.

„Dass ein Liberaler in einem Vierer-Bündnis Stadtrat von SPD, Grünen, der freien Wählergemeinschaft Bürger für Hanau und FDP wird, ist kein Selbstläufer. Vielmehr lag und liegt es daran, dass Thomas Morlock als Persönlichkeit von allen Partnern als kompetenter, unaufgeregter und unideologischer Kommunalpolitiker anerkannt, respektiert und geschätzt wurde und wird“, wird der Vorsitzende der FDP Hanau, Henrik Statz, in der Mitteilung zitiert. Das Zitat Jordans sei noch mit dem Thema Teamwork zu ergänzen. „Dies beweist Thomas Morlock im höchstpartnerschaftlichen Umgang auf Augenhöhe über alle politischen Lager hinweg und innerhalb der Hanauer FDP insbesondere“, so Statz.

Dass Thomas Morlock ein „Liberaler reinsten Wassers“ werden würde, sei ihm schon fast in die Wiege gelegt. In Wilmington (USA) geboren, verschlug es den jungen Thomas mit seiner Familie nach Hanau, wo die junge Familie zunächst in einer kleinen Wohnung im Kurhaus Wilhelmsbad Quartier fand. „Dem Ort, an dem im Juni 1832 das Wilhelmsbader Fest für die Errichtung eines Nationalstaats sowie die Einführung der Meinungs- und Pressefreiheit stattfand“, schreibt die FDP. Vater Gerhard Morlock sei über viele Jahre Treiber liberaler Politik in Hanau und dem Main-Kinzig-Kreis gewesen. „So kam auch Thomas Morlock nicht um die Politik herum. Geprägt von den großen sozialliberalen Vordenkern wie zum Beispiel Hans-Dietrich Genscher oder Burkhard Hirsch, ist Thomas Morlock bis heute feinsinniges Korrektiv, wenn es um die größtmögliche Freiheit für das Individuum und die gleichzeitige Verantwortung des Rechtsstaats geht“, so die Mitteilung der FDP. Dies sei auch die Maxime in seiner Funktion als Ordnungsdezernent.

„Mit dem Blick auf die Kommunalwahlen im März 2021 sind wir sehr glücklich, dass Thomas Morlock sich bereit erklärt hat, als Spitzenkandidat der FDP Hanau für die Stadtverordnetenversammlung antreten zu wollen. Wir gehen davon aus, dass seine Kandidatur im Rahmen der Mitgliederversammlung am 12. September mit großer Mehrheit unterstützt werden wird,“ erklärt Statz weiter. Bevor es so weit sei, gratuliert die FDP Hanau Morlock zum 60. Geburtstag und wünscht ihm einen „entspannten Tag“.

In einer Mitteilung würdigen auch OB Claus Kaminsky und Stadtverordnetenvorsteherin Beate Funck den in Großauheim aufgewachsenen Jubilar als „kenntnisreichen Magistratskollegen, dem es nicht um die schnelle, sondern um die reflektierte Wortmeldung geht“. Über seine fachliche Kompetenz hinaus sei Morlock ein „ausgesprochener Teamplayer“, der „sach- und lösungsorientiert“ auftrete.

Gerade jetzt während der Corona-Pandemie sei Morlock als Dezernent für Ordnung und Sicherheit eine „wichtige Stimme im Krisenstab, um abzuwägen, welche Einschränkungen für Bürgerinnen und Bürger sinnvoll und zumutbar sind und welche nicht“. Vor allem aber auch mit der Videoüberwachung auf Freiheits- und Marktplatz, dem verbesserten Busangebot der Hanauer Straßenbahn und städtebaulichen Akzenten wie der Neugestaltung des Umfeldes der Wallonisch-Niederländischen Kirche habe Morlock in seinen Zuständigkeitsbereichen bewiesen, dass er „ein guter Anwalt für Hanau“ sei. Das habe er der Bürgerschaft bei seiner Vereidigung als hauptamtlicher Stadtrat versprochen, und das Versprechen habe er gehalten.

Stadtverordnetenvorsteherin Beate Funck hebt in ihrer Laudatio hervor, dass Morlock sich „seit Langem vielfältig kommunalpolitisch engagiert“. Funck und der OB danken Morlock in der Mitteilung abschließend für seinen jahrelangen Einsatz für die Hanauer Bürger.  cd

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare