Stadtrundfahrten mit Oldtimer-Bus

Nostalgie auf Reifen

Aus dem Jahr 1961 stammt der schmucke Setra-Bus, der ab sofort regelmäßig Sehenswürdigkeiten in Hanau ansteuert. 
+
Aus dem Jahr 1961 stammt der schmucke Setra-Bus, der ab sofort regelmäßig Sehenswürdigkeiten in Hanau ansteuert.

Hanau - Ab sofort bietet die Hanauer Tourist-Information in Kooperation mit der Hanauer Straßenbahn GmbH (HSB) Stadtrundfahrten im nostalgischen 60er-Jahre-Bus an.

Der Setra-Bus aus dem Jahr 1961 gehört dem pensionierten Busfahrer Aman Nazari, der das gute Stück in jahrelanger mühseliger Kleinarbeit liebevoll und originalgetreu restauriert hat. Bei der HSB hat der Oldtimer einen dauerhaften Standplatz gefunden. Dort wird er unter anderem als „Hochzeitsbus“ vermietet und natürlich auch regelmäßig technisch überprüft. Zukünftig können Gruppen bis zu 32 Personen mit dem schmucken alten Bus auf Erkundungstour in Hanau gehen. Fünf feste Führungen mit dem Nostalgiebus hat die Tourist-Information bis Ende September ins Programm genommen.

„Der Setra-Bus erlaubt uns Sehenswürdigkeiten zu besuchen, die nicht in Laufweite zueinander liegen“, erläutert Heidi Williams, Leiterin der Tourist-Information Hanau. „So können Teilnehmende sowohl die Innenstadt, als auch Schloss Philippsruhe und auch den Staatspark Wilhelmsbad besuchen.“ Auch bestehe die Möglichkeit, mit dem Bus zudem verschiedene Stadtteile zu erkunden. „Deshalb bieten wir jetzt beispielsweise auch eine Tour zu den ehemaligen US-Kasernen an“, sagt Williams.

Weitere Informationen finden Sie im Internet.

Auch Oberbürgermeister Claus Kaminsky freut sich über das neue Angebot: „Jetzt, da die Baustellen in Hanau fast alle verschwunden sind, bietet eine Fahrt mit dem Nostalgiebus die Möglichkeit, das neue Hanau bequem zu erkunden.“ Auch für Menschen, die nicht so gut zu Fuß seien, böten die Bustouren eineAlternative. Die erste Stadtrundfahrt mit dem Nostalgiebus findet am Samstag, 4. April, ab 11 Uhr statt, und wird von Stadtführerin Evelin Weber begleitet. Die rund zweieinhalbstündige Tour, bei der die Teilnehmer zwischendurch auch mehrfach zu Fuß unterwegs sein werden, führt von der Altstadt über den Staatspark Wilhelmsbad bis zu Schloss Philippsruhe und zurück in die Neustadt. Die Tour endet am Congress Park Hanau.

Bus, Bahn, Tram: Metropolen im Test

Bus, Bahn und Tram -Metropolen im Test

Weitere Nostalgiebus-Touren folgen am Samstag, 23. Mai (Von der Innenstadt in die Steinheimer Altstadt); Samstag, 20. Juni (Konversionstour zu den ehemaligen US-Kasernen) und am Samstag, 29. August (Konversionstour).

Für die Führungen mit dem Nostalgiebus sind die Plätze begrenzt, daher ist eine Anmeldung bei der Tourist-Information (Telefon 06181/295-950) erforderlich. Die Teilnahme kostet zwölf Euro. Private Gruppen können bei der Tourist-Information auch Führungen mit dem Nostalgiebus zu individuellen Terminen buchen. Wer den Bus - ohne Stadtführung - als reines Transportmittel oder für Veranstaltungen buchen will, kann das über Michael Rüfer von der HSB unter der Telefonnummer 06181/3008862 tun. 

did

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare