25-jähriger Fahrer hat Glück

Steinewerfer auf Brücke der B43a

+

Hanau/Wolfgang - Auf der Bundesstraße 43a hat gestern Nachmittag ein Unbekannter einen faustgroßen Stein von einer Brücke auf die Motorhaube eines fahrenden Autos geworfen. Der 25-jährige Fahrer aus Mühlheim blieb glücklicherweise unverletzt.

Gerade noch die Spur halten konnte am gestern Nachmittag ein Autofahrer, obwohl er sich recht heftig erschrocken hatte. Der junge Mann war gegen 17.20 Uhr auf der Bundesstraße 43a in Richtung der Autobahn 3 unterwegs und passierte gerade die Brücke nahe der Abfahrt Wolfgang, als ein faustgroßer Stein die Motorhaube seines Wagens traf. Wie die Polizei berichtet, hatte offensichtlich jemand den Stein von der Brücke fallen lassen oder geworfen.

Der 25-jährige Mühlheimer blieb unverletzt, an seinem grauen Auto entstand ein Schaden von etwa 500 Euro. Eine sofortige Absuche der Gegend durch die Polizei verlief ohne Erfolg. Die Beamten fragen jetzt nach möglichen Zeugen, die Personen auf oder an der Brücke gesehen haben und bitten um Anruf auf der Nummer 06181/9010-0.

Autobahn: Rekorde und Mythen

Deutsche Autobahn: Rekorde und Mythen

dr

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare