Von Geschäftsführer des Klinikums

OB: „Trennung im Einvernehmen“

Hanau - Zur überraschenden Abberufung von Dr. André Michel als Ärztlicher Direktor und Geschäftsführer des Klinikums Hanau, über die Oberbürgermeister und Klinikdezernent Claus Kaminsky (SPD) am Mittwoch in kurzen Sätzen die Öffentlichkeit informierte, schob Kaminsky gestern noch eine Erklärung nach.

Danach sei die Trennung von Dr. Michel „im besten gegenseitigen Einvernehmen wegen unterschiedlicher Auffassungen über die künftige strategische Ausrichtung des Klinikums“ erfolgt. Alle bisherigen Vermutungen über den Grund des Ausscheidens von Dr. Michel seien reine Spekulation und unrichtig, so der Oberbürgermeister. Mit der Abberufung von Dr. Michel anlässlich der Gesellschafterversammlung am 15. März habe der Eigentümer des Klinikums eine bereits vorab avisierte Verständigung umgesetzt, so Kaminsky. „Als Aufsichtsratsvorsitzender würdige ich dabei ausdrücklich die Leistungen des Herrn Dr. Michel zur medizinischen Weiterentwicklung des Klinikums und bedanke mich für die vergangenen fünf Jahre“, erklärte der OB abschließend.

Medizin kurios: Bei diesen Patienten staunt sogar der Arzt

did

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare