Brutaler Überfall auf Rentner-Ehepaar

Verdächtiger wird 26 Jahre nach Tat festgenommen

Hanau/Main-Kinzig-Kreis - Gut 26 Jahre nach einem brutalen Raubüberfall auf ein Ehepaar in Neuwirtheim, einem Ortsteil von Biebergemünd, ist einer der mutmaßlichen Täter gefasst worden.

Wie die Polizei heute mitteilte, hatte die Staatsanwaltschaft Hanau nach dem heute 49 Jahre alten Beschuldigten mit einem internationalen Haftbefehl gefahndet. Er wurde Ende Juni festgenommen, als er von Serbien nach Montenegro ausreisen wollte.

Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand soll der Beschuldigte am Abend des 3. Juni 1991 mit zwei weiteren Komplizen ein damals 78 und 80 Jahre altes Ehepaar in dessen Wohnung in der Wächtersbacher Straße überfallen und dabei schwer verletzt haben. Die 78-jährige Frau war gegen 23 Uhr durch Geräusche im Haus aufgeschreckt. Als sie nach unten ins Erdgeschoss ging, um nachzuschauen, traf sie dort auf die drei Männer. Einer der Täter schlug sie mit einem Holzknüppel sofort nieder, woraufhin sie das Bewusstsein verlor. Ihren 80 Jahre alten Ehemann, der aufgrund eines Schlaganfalles behindert und teilweise bettlägerig war, griffen die Täter im Schlafzimmer an. Sie schlugen so heftig auf den im Bett liegenden Mann ein, bis auch er bewusstlos wurde.

Die Eheleute mussten mehrere Wochen in einem Krankenhaus behandelt werden. Während die Ehefrau neun Jahre später verstarb, überlebte ihr Mann den Überfall nur um wenige Monate.

Die Beute des Trios bestand neben einigen Silberschalen, Ringen und Halsketten noch aus 2000 D-Mark Bargeld. Die Ermittler der damaligen Kriminalstation Bad Orb konnten am Tatort zahlreiche Spuren sichern, darunter auch einen Fingerabdruck, der im Zuge einer sogenannten „Altfallrecherche“ einem Mann zugeordnet werden konnte, der Mitte der 90er Jahre wegen einem ähnlichen Delikt eine mehrjährige Haftstrafe in Bayern verbüßt hatte.

Überfall auf KaDeWe in Berlin: Bilder

Jetzt wurde der 49-Jährige an einem Grenzposten zu Montenegro gestoppt und festgenommen. Nach der Überführung nach Deutschland wurde er wegen des dringenden Tatverdachts des versuchten Mordes in Untersuchungshaft genommen

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion