Main-Kinzig-Kreis

Unfall bei Hanau: 19-Jährige bei Frontalcrash schwer verletzt ‒ Rettungshubschrauber im Einsatz

Unfall auf der Landstraße zwischen Rodenbach und Hasselroth Rettungskräfte befreien eine Frau aus ihrem Auto
+
Rettungshubschrauber im Einsatz: Bei einem Unfall in der Nähe von Hanau wurde eine 19-Jährige in ihrem Auto eingeklemmt und schwer verletzt.

Feuerwehr und Rettungshubschrauber im Einsatz: Bei einem Unfall bei Hanau ist eine 19-Jährige bei einem Frontalcrash in ihrem Auto eingeklemmt worden.

Rodenbach – Bei einem Unfall auf der Kreisstraße K861 zwischen Rodenbach nahe Hanau und Hasselroth ist eine 19-Jährige in ihrem Auto eingeklemmt und schwer verletzt worden. Sie stieß frontal mit einem weiteren Pkw zusammen. Die 19-Jährige konnte sich Einsatzkräften vor Ort zufolge nicht selbst aus dem Fahrzeug befreien. Sie kam per Rettungshubschrauber ins Krankenhaus, wie die Polizei mitteilte.

Die 19-Jährige ist laut Polizeiangaben am Samstagmittag mit dem Auto eines 19-Jährigen Fahrers frontal zusammengestoßen. Dabei wurde der Wagen der 19-Jährigen so stark beschädigt, dass sie darin eingequetscht wurde und von der Feuerwehr befreit werden musste. Der Fahrer des zweiten Unfallwagens kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Die Kreisstraße zwischen Rodenbach bei Hanau und Hasselroth war laut Polizei nach dem Unfall für mehrere Stunden voll gesperrt.

Unfall bei Hanau: Zwischen Rodenbach Hasselroth wird 19-Jährige schwer verletzt

Wie es zu dem Unfall bei Rodenbach nahe Hanau kommen konnte, war zunächst unklar. Die Polizei teilte mit, dass ein Gutachter eingeschaltet wurde. Der entstandene Sachschaden beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf 35.000 bis 40.00 Euro. (jj)

Erst kürzlich war in Rodenbach nahe Hanau nach einem Unfall ein Rettungshubschrauber im Einsatz: Ein Vater und sein Kind sind auf einer vielbefahrenen Straße von einem Auto erfasst worden.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion