Zeugen gesucht

Spektakulärer Unfall in Hanau: Spritztour mit geklautem BMW endet in Schaufensterfront

Ohne Führerschein, dafür aber mit rund 1,4 Promille, setzte ein 21-jähriger Hanauer diesen geklauten BMW in ein Schaufenster.
+
Ohne Führerschein, dafür aber mit rund 1,4 Promille, setzte ein 21-jähriger Hanauer diesen geklauten BMW in ein Schaufenster.

In einer Hanauer Shishabar klaut ein 21-Jähriger die Schlüssel eines 3er BMW, um mit einem Kumpel eine Spritztour zu machen. Die endet in der Scheibe eines Schaufensters. 

Hanau/Main-Kinzig-Kreis – Spektakulär endete in der Nacht zu Dienstag (07.12.2021) eine Alkoholfahrt in der Innenstadt von Hanau. Ein 21 Jahre alter Hanauer krachte mit einem BMW in die Schaufensterfront eines Imbiss-Lokals an der Ecke Nürnberger Straße/Hirschstraße. Der Unfallfahrer hatte offenbar nicht mal einen Führerschein.

Gegen 3.25 Uhr meldeten Zeugen bei der Polizei, dass ein Auto in die Schaufensterscheibe gefahren war – und erst im Verkaufsraum zum Stehen kam. Zwei Personen seien aus dem 3er BMW gestiegen und davongerannt.

Spektakulärer Unfall in Hanau: Der BMW war offenbar geklaut

Während Polizeibeamte den Unfall vor Ort aufnahmen, fahndeten weitere Polizeistreifen nach dem mutmaßlichen Unfallverursacher. Bei der Unfallaufnahme ergaben sich Hinweise, dass der mutmaßliche Fahrer zuvor Gast in einer Shisha-Bar in der Freigerichtstraße war, berichtet die Polizei. Dort soll der 21-Jährige die Schlüssel des Fahrzeughalters, der von der anschließenden Spritztour offenbar nichts wusste, an sich genommen haben.

Derzeit geht die Polizei davon aus, dass der 21-Jährige anschließend in dem 3er BMW mit einer weiteren Person auf der Nürnberger Straße unterwegs war. An der Kreuzung zur Hirschstraße wollte er wohl nach rechts abbiegen, war aber offenbar viel zu schnell unterwegs, verlor die Kontrolle über den Wagen und donnerte frontal in die Fensterfront. Der am Auto entstandene Schaden soll sich auf 10.000 Euro belaufen, der Sachschaden insgesamt bei immerhin 35.000 Euro liegen.

BMW kracht in Schaufenster in der Hanauer Innenstadt: Polizei sucht Zeugen

Kurz nach 4 Uhr erschien der Beifahrer an der Unfallstelle und gab Hinweise zum mutmaßlichen Fahrer. Dieser sei nach dem Unfall mit blutenden Händen davongerannt. Um den Sachverhalt aufzuhellen, musste der mutmaßliche Beifahrer mit zur Dienststelle, um vernommen zu werden. Letztlich erschien laut Polizeibericht ein Familienangehöriger gemeinsam mit dem mutmaßlichen Fahrer auf der Dienststelle am Freiheitsplatz. Der 21-Jährige wies Verletzungen an den Händen auf. Ein Alkoholtest ergab außerdem über 1,4 Promille. Der junge Mann hat nun mit etlichen Strafanzeigen zu rechnen.

Im Zusammenhang mit dem Unfallgeschehen sucht die Polizei weitere Zeugen und fragt: Wer hat die Abfahrt des 3er BMW in der Freigerichtstraße (30er-Hausnummern) gesehen? Wer hat den BMW in der City beobachtet? Wer hat die Kollision beobachtet und die davonlaufenden Personen gesehen? Hinweise an die Polizei unter 06183 91155-0. (cs)

Erst kürzlich kam es zu einem dramatischen Unfall in Hanau. Ein Schulkind geriet unter einen SUV und wurde eingeklemmt.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion