Übernahme durch die Landlust GmbH

Viele Filialen von Zeiss gerettet

Köln/Hanau - Die meisten Filialen der insolventen Metzgerei Zeiss GmbH werden weitergeführt. 57 von zuletzt 70 Niederlassungen seien verkauft worden, teilte Insolvenzverwalter Jörg Nerlich gestern in Köln mit.

Heute übernehme die Landlust GmbH, eine Schwestergesellschaft der Johann Wasner GmbH Rottaler-Land-Feinkost, die Standorte in mehreren Städten und Gemeinden in Hessen, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Bayern sowie etwa 350 Arbeitsplätze. „Die Landlust GmbH ist der ideale Käufer. Die Filialen bleiben in der Hand eines klassischen Handwerksbetriebes. “ Die Hanauer Zentrale des Traditionshauses Zeiss mit der dortigen Kommissionierung werde aber Ende des Monats schließen, erklärte Nerlich weiter. 73 Mitarbeitern sei gekündigt worden. „Im Interesse aller Gläubiger mussten wir diese schwere Entscheidung treffen“, berichtete Nerlich. „Für die gekündigten Arbeitnehmer konnte der Eintritt in eine Transfergesellschaft ermöglicht werden.“ Nach Umsatzrückgängen musste die Metzgerei Zeiss im Dezember Insolvenzantrag stellen. Nerlich hatte den Geschäftsbetrieb des Unternehmens fortgeführt.

Online-Wurstshop zeigt "Passbild" vom Schwein

ku

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare