Weihnachtsschiff am Schlossanleger

+
Weihnachtsstimmung zauberte ein Filmteam bei Dreharbeiten auf die Mainwiese bei Schloss Philippsruhe.

Kesselstadt - Dreharbeiten für den Film „Alles ist Liebe“ auf den Mainwiesen bei Philippsruhe. Von Holger Hackendahl

Nebelschwaben wabern übers Mainufer und an der Anlegestelle Kesselstadt liegt ein weihnachtlich dekoriertes Schiff mit ebenso weihnachtlich gekleideten Protagonisten. Zwar steht Ostern kurz bevor, aber am Schloss Philippsruhe standen wieder alle Zeichen auf „Fest der Liebe“. Und um die Liebe dreht es sich auch bei der aufwendigen Kinoproduktion, für die das Kesselstädter Mainufer nun die Kulisse bot.

„Alles ist Liebe“ heißt der Streifen, der am 4. Dezember in die deutschen Kinos kommen soll. Die Produktion ist hochkarätig besetzt. Am Hanauer Set standen Stars wie Inez Bjørg David, Elmar Wepper, Jannis Niewöhner und Bernd Herzsprung vor der Kamera. Und das alles „top secret“, denn der Bereich wurde weiträumig abgesperrt, um allzu neugierige Blicke zu vermeiden. Bis zur Filmpremiere im Dezember soll möglichst wenig rauskommen. Deswegen wohl auch die Absperrungen mit Flatterband und Sicherheitspersonal an den Zugängen zu Schloss Philippsruhe.

Markus Goller („Frau Ella“, „Friendship!“) inszeniert den rund zweistündigen Kinofilm nach einem Drehbuch von Jane Ainscough als turbulente, wild-romantische Weihnachtskomödie um fünf ganz verschiedene Paare, die allesamt irgendwie Probleme mit der Liebe haben. „Der Film hat das Zeug zum Festtagsklassiker“, setzt man im Produktions-Pressebüro in Hamburg große Erwartungen an den Streifen. Zumindest die Besetzungsliste lässt durchaus aufhorchen. In den Haupt- und Nebenrollen spielen unter anderem Nora Tschirner, Tom Beck, Heike Makatsch, Wotan Wilke Möhring, Christian Ulmen und viele andere Stars des deutschen Kinos.

Die erfolgreichsten Kinofilme aller Zeiten

Die erfolgreichsten Kinofilme aller Zeiten

Doch diese Schauspieler waren beim Dreh in Hanau nicht dabei. „Wir hatten zuvor bereits mehrere Drehtage in Frankfurt am Mainufer, vor der Alten Oper und am Römer. Abschließende Dreharbeiten finden dann noch in Berlin statt“, erläuterte Pressesprecherin Helene Henke.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare