RTL-Show „Wer wird Millionär“

Hätten Sie es gewusst? Lehrer aus Hanau räumt bei Günther Jauch ab

Bei der RTL-Show „Wer wird Millionär - Zocker-Special“ hat ein Lehrer aus Offenbach seinem Kollegen aus Hanau als Telefon-Joker zu 125.000 Euro verholfen.
+
Bei der RTL-Show „Wer wird Millionär - Zocker-Special“ hat ein Lehrer aus Offenbach seinem Kollegen aus Hanau als Telefon-Joker zu 125.000 Euro verholfen.

Beim „Wer wird Millionär - Zocker-Special“ (RTL) räumt ein Lehrer aus Hanau eine irre Summe ab. Der entscheidende Hinweis kommt von einem Kollegen aus Offenbach.

  • Lehrer aus Hanau räumt Mega-Summe bei „Wer wird Millionär“ ab
  • Ein Joker aus Offenbach gibt ihm den entscheidenden Hinweis
  • Hätten Sie die Antwort auf die Frage bei RTL gewusst? 

Offenbach/Hanau - Beim „Wer wird Millionär - Zocker-Special“ von Fernsehsender RTL hat am Montagabend Lehrer Falko Schulze aus Hanau 125.000 Euro abgeräumt. Unterstützt hat ihn dabei entscheidend Lehrer-Kollege Jakob Langenohl aus Offenbach als Telefonjoker. Doch von Anfang an. 

Wer wird Millionär (RTL): Lehrer aus Offenbach hilft Kollegen aus Hanau 

Schulze, der Chemie und Physik unterrichtet, stieg als erster von zwei Kandidaten an diesem Abend auf den Ratestuhl. Gleich zu Beginn der Show sorgte der 34-Jährige für einige Lacher, als er erzählte, dass ihm beim Ziehen des Parktickets aufgefallen war, dass er keinen Cent Bargeld dabei habe. Auf die Nachfrage von Wer Wird Millionär-Moderator Günther Jauch antwortete der Pädagoge aus Hanau: „Vertrottelt ist bei mir sehr wahrscheinlich, aber noch wahrscheinlicher ist bei mir, dass meine Freundin damit einkaufen war. Ein Gag, der während des Abends immer wieder aufgegriffen wurde. 

Wer wird Millionär (RTL): Falko Schulze aus Hanau gewinnt 125.000 Euro 

Im weiteren Verlauf der Sendung von „Wer wird Millionär“ bei RTLarbeitete sich der 34-Jährige dann erfolgreich bis zur 16.000 Euro-Frage vor - wenngleich er bei der ein oder anderen Frage ziemlich zocken musste. Richtig ins Schwimmen geriet der Naturwissenschafts-Experte dann, als er ein „indeklinables Adjektiv“ benennen sollte. Nach einigem Zögern entschied sich Schulze gegen die falschen Antworten „rot“, „violett“ sowie „purpurn“ und lag mit „rosé“ goldrichtig. 

Bei dieser „Wer wird Millionär?“-Frage hat Jakob Langenohl aus Offenbachdie richtige Antwort geliefert. Screenshot: TV

Weil er damit alle bisherigen Fragen ohne Joker beantwortet hatte, erspielte sich der Lehrer aus Hanau vier frische Joker und gleichzeitig die Chance auf den Gewinn von zwei Millionen - eine Sonderregel gegenüber dem normalen „Wer wird Millionär“, wo am Ende maximal eine Million als Gewinn warten. 

Wer wird Millionär (RTL): Telefon-Joker aus Offenbach beantwortet Frage 

Mit der Hilfe der Joker hangelte sich Falko Schulze dann erfolgreich bei „Wer wird Millionär“ bis zur 250.000 Euro-Frage. Dass er diese erreichte, verdankte er schließlich Lehrer-Kollege Jakob Langenohl, der auf einem Gymnasium in Offenbach unter anderem Mathematik unterrichtet. Als Telefon-Joker lieferte er die richtige Antwort zu der Frage „Was haben Donald Trump und Boris Johnson gemeinsam?“ Beide sind in New York geboren. 

Video: Unglaubliche Fakten über „Wer wird Millionär?

An die Beantwortung der Viertelmillion Euro-Frage bei „Wer wird Millionär“ wagte sich der 34-Jährige dann aber nicht mehr. Als er nicht sicher wusste, ob A) Tätowierer, B) Förster, C) Schneider oder D) Akupunkteure „berufsbedingt mit Rund-, Flach und Magnumnadeln zu tun haben“, stieg er aus (richtig war Antwort A) und freute sich über seinen Gewinn von 125.000 Euro.   Von Kevin Bien

Der Neu-Isenburger Robert Busch hat ebenfalls bei „Wer wird Millionär?“ gewonnen, berichtet op-online.de*. Er ging am Ende mit 32.000 Euro nach Hause und stieg genau zum richtigen Zeitpunkt aus. Auch eine Kandidatin aus dem Landkreis Northeim in Nordhessen räumte bei "Wer wird Millionär" ab - jetzt will sie sich ihren Traum erfüllen. 

Weniger erfolgreich war ein Pilot, der sich an der Millionen versuchte. Er scheiterte bei „Wer wird Millionär“ an einer einfachen Frage.

*op-online.de und hna.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare