Schuljahresende

Zeugnisübergabe im Schulhof

Mehrere Hanauer Schulen haben die Zeugnisübergaben an ihre Abiturienten in den Schulhof verlegt. An der Karl-Rehbein-Schule (Bild) finden gleich an zwei Tagen eine Reihe von Veranstaltungen statt. Foto: Hackendahl

Wegen der Corona-Krise sind auch die Abifeiern deutlich abgespeckt.

Hanau/Großauheim – Schon die diesjährigen Abiturprüfungen fanden wegen der Corona-Pandemie unter strengen Hygiene- und Abstandsregeln statt. Jetzt müssen die Absolventen auch auf die großen Abifeiern verzichten, die eigentlich dieser Tage geplant waren. Die feierlichen Veranstaltungen wurden abgesagt. Stattdessen gibt es nur Feiern in kleinem Rahmen. Eine Übersicht:

Lindenauschule

„Die Schüler haben sich gewünscht, dass sie die Zeugnisse per Hand übergeben bekommen. Die Übergabe findet am Freitag auf dem Schulhof statt“, sagt Dr. Hermann Alig, Schulleiter der Großauheimer Gesamtschule. Dabei sein werden neben den Schülern nur ein Elternvertreter sowie der Schulelternbeirat, die vier Tutorinnen und einige Lehrkräfte. „Die Eltern mussten wir leider ausladen“, sagt Alig. Die Abifeier findet nachmittags statt, damit die Schüler noch die Möglichkeit haben, privat zu feiern.“ Von den 60 Abiturienten hat der Beste einen Notenschnitt von 1,4.

Karl-Rehbein-Schule

„Das Abizeugnis ist schon eine ganz besondere Sache“, sagt Eva Keim, Assistentin der Schulleitung. Auch wenn die große Abifeier abgesagt wurde, soll die Übergabe wenigstens im Rahmen kleiner Feierlichkeiten stattfinden. Am Freitag und Samstag bekommen die Schulabgänger, aufgeteilt in die Tutorengruppen, an mehreren Terminen ihre Zeugnisse. Für den muskalischen Rahmen sorgt der Musik-Leistungskurs. „Der muss sich dann elf- oder zwölfmal meine Rede anhören“, scherzt Schulleiter Jürgen Scheuermann. Die Zeugnisübergabe soll im Schulhof stattfinden. Pro Abiturient sind nur drei Begleitpersonen erlaubt; wenn man wetterbedingt ins Schulgebäude ausweichen muss, nur zwei. Die 165 Abiturienten haben einen Notenschnitt von 2,1 erreicht, das ist besser als im Vorjahr.

Hohe Landesschule

119 Abiturienten werden mit der Allgemeinen Hochschulreife verabschiedet. Der Notenschnitt beträgt 2,27, berichtet Helge Messner, stellvertretender Schulleiter. Die Abiturientinnen schnitten mit 2,20 etwas besser ab als ihre männlichen Kollegen (2,35). Auch an der Hola findet die Zeugnisübergabe auf dem Schulhof statt. Am Samstag werden für die einzelnen Gruppen acht Verabschiedungen gestaltet, gestaffelt nach Tutorien. „Es handelt sich dabei um geschlossene Veranstaltungen“, sagt Messner. Pro Schüler sind maximal zwei Begleitpersonen zugelassen.

Otto-Hahn-Schule

Hier haben 87 Schüler das Abitur bestanden. Mit 2,4 ist der Notenschnitt besser als im letzten Jahr. Die Zeugnisübergabe erfolgt im Schulhof, berichtet Schulleiter Heiko Poprawa, der die Abschlusszeugnisse im Beisein der Tutoren am 25. Juni übergibt. Ob Eltern der Abgänger dabei sein dürfen, ist noch nicht entschieden. Dass keine Akademische Feier stattfinden kann, so Poprawa, sei „für die Schüler keine schöne Situation, nachdem sie hier immerhin neun Jahre zur Schule gegangen sind.“

Paul-Gerhardt-Schule

Hier werden 30 Abiturienten verabschiedet. Mit 2,4 ist der Notenschnitt etwas schlechter als in den Vorjahren. Die Abifeier findet am Freitag in der Aula statt. „Zugelassen sind nur zwei Begleiter je Schüler, um die Maximalzahl 100 nicht zu überschreiten“, erläutert Schulleiter Martin Forchheim. Der Abiball am Tag darauf wurde abgesagt.

Kaufmännische Schulen

Die Abizeugnisse wurden bereits letzte Woche in verschiedenen Klassenräumen übergeben, berichtet Garnet Becker, Abteilungsleiterin Berufliche Gymnasien. Der Notenschnitt der 70 Abiturienten beträgt 2,6. Bei den Zeugnisübergaben waren die Eltern live per Internet zugeschaltet.

Kreuzburg-Gymnasium

An der kirchlichen Schule in Großkrotzenburg werden den Abiturienten in drei nacheinander stattfindenden Feiern am Freitag die Abschlusszeugnisse überreicht. Es wird zwar einen Gottesdienst, kurze Reden und kleinen Musikbeiträge geben. Gäste sind aber nicht zugelassen.

Schuldezernent Axel Weiss-Thiel (SPD), der üblicherweise bei den Abiturfeieren eine Rede hält, hat in diesem Jahr auf Youtube eine Videobotschaft an die Abiturienten veröffentlicht.

VON HOLGER HACKENDAHL UND CHRISTIAN SPINDLER

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare