Zweites Angebot ab 2010?

Hanau - Gesamtschulen

(cs.) Bisher ist die Lindenauschule in Großauheim die einzige integrierte Gesamtschule in Hanau. Dabei soll es nicht bleiben. „Wir sind intensiv am Nachdenken“, sagte OB Claus Kaminsky beim Mensa-Baustart in Großauheim (Seite 19). Ziel ist es, eine zweite integrierte Gesamtschule anzubieten und dem Wunsch vieler Eltern Rechnung zu tragen.

Zu einen verzeichnet die Lindenauschule eine große Nachfrage (von 300 Anmeldungen konnten 180 berücksichtigt werden), zum anderen möchte die Tümpelgartenschule im Lamboy integrierte Gesamtschule werden. Bisher gibt es dort Grundschule, Förderstufe sowie Haupt- und Realschule unter einem Dach. In einer integrierten Gesamtschule gehören die Schüler einem Klassenverband an, es gibt keine getrennten Schulformen. Unterrichtet wird je nach Leistungsstand des Einzelnen in verschiedenen Kursen.

Die Entscheidung darüber, ob die Tümpelgartenschule integrierte Gesamtschule werden kann, liegt in Wiesbaden, Um dort dem Antrag zu stellen zu können, seien etliche Planungsarbeiten zu leisten, so Schuldezernent Ralf-Rainer Piesold. OB Kaminsky sagte, es sei Ziel, „bis zum übernächsten Schuljahr“, also ab 2010/2011, eine zweite integrierte Gesamtschule anzubieten.

In Hanau werden insgesamt 19 000 Schüler unterrichtet.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare