Schwertransport auf dem Weg zum FSV Mainz

1 von 25
Zentimeter um Zentimeter senkt sich der 42-Tonnen-Betonkoloss auf ein fast ebenso schweres Unterteil. Bevor die Klötze zur neuen „Coface-Arena“ des FSV Mainz 05 transportiert werden, wird mit Hilfe eines Krans kontrolliert, ob alles passt. 
2 von 25
Zentimeter um Zentimeter senkt sich der 42-Tonnen-Betonkoloss auf ein fast ebenso schweres Unterteil. Bevor die Klötze zur neuen „Coface-Arena“ des FSV Mainz 05 transportiert werden, wird mit Hilfe eines Krans kontrolliert, ob alles passt. 
3 von 25
Zentimeter um Zentimeter senkt sich der 42-Tonnen-Betonkoloss auf ein fast ebenso schweres Unterteil. Bevor die Klötze zur neuen „Coface-Arena“ des FSV Mainz 05 transportiert werden, wird mit Hilfe eines Krans kontrolliert, ob alles passt. 
4 von 25
Zentimeter um Zentimeter senkt sich der 42-Tonnen-Betonkoloss auf ein fast ebenso schweres Unterteil. Bevor die Klötze zur neuen „Coface-Arena“ des FSV Mainz 05 transportiert werden, wird mit Hilfe eines Krans kontrolliert, ob alles passt. 
5 von 25
Zentimeter um Zentimeter senkt sich der 42-Tonnen-Betonkoloss auf ein fast ebenso schweres Unterteil. Bevor die Klötze zur neuen „Coface-Arena“ des FSV Mainz 05 transportiert werden, wird mit Hilfe eines Krans kontrolliert, ob alles passt. 
6 von 25
Zentimeter um Zentimeter senkt sich der 42-Tonnen-Betonkoloss auf ein fast ebenso schweres Unterteil. Bevor die Klötze zur neuen „Coface-Arena“ des FSV Mainz 05 transportiert werden, wird mit Hilfe eines Krans kontrolliert, ob alles passt. 
7 von 25
Zentimeter um Zentimeter senkt sich der 42-Tonnen-Betonkoloss auf ein fast ebenso schweres Unterteil. Bevor die Klötze zur neuen „Coface-Arena“ des FSV Mainz 05 transportiert werden, wird mit Hilfe eines Krans kontrolliert, ob alles passt. 
8 von 25
Zentimeter um Zentimeter senkt sich der 42-Tonnen-Betonkoloss auf ein fast ebenso schweres Unterteil. Bevor die Klötze zur neuen „Coface-Arena“ des FSV Mainz 05 transportiert werden, wird mit Hilfe eines Krans kontrolliert, ob alles passt. 
9 von 25
Zentimeter um Zentimeter senkt sich der 42-Tonnen-Betonkoloss auf ein fast ebenso schweres Unterteil. Bevor die Klötze zur neuen „Coface-Arena“ des FSV Mainz 05 transportiert werden, wird mit Hilfe eines Krans kontrolliert, ob alles passt. 

Seit 16 Uhr warten die Fahrer nun schon auf den Kran. Kein Kran – keine Tour. Knarr und seine beiden Kollegen sollen drei riesige Betonklötze für die unterirdische Pumpstation des neuen Stadions vom FSV Mainz 05, genannt „Coface-Arena“, fahren.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare