Dieselöl auf der Bieber

+
Nach dem Verlegen der Ölsperren kippten die Feuerwehrleute Bindemittel auf den Bach, das den Treibstoff aufsaugt.

Heusenstamm - Dieselöl auf der Bieber: Um 19. 27 Uhr am Mittwochabend wurde die Freiwillige Feuerwehr Heusenstamm alarmiert, weil ein größerer Film des Kraftstoffs an der Oberfläche des Bachs zu sehen und auch zu riechen war. Von Claudia Bechthold

Vermutlich stehe diese Verunreinigung im Zusammenhang mit einem Unfall, der sich am Mittwochvormittag in Dietzenbach-Steinberg ereignet hatte, berichtete die Polizei gestern auf Anfrage.

Wie berichtet, war der Tank eines Sattelzugs aufgerissen. Zwar hatte die Feuerwehr Dietzenbach etwa 600 Liter Diesel aufgefangen und abgepumpt. Denkbar sei aber, dass ein Teil des Kraftstoffs in den Regenwasserkanal gelangt sei, der direkt in die Bieber eingeleitet wird.

Bei einer Kontrolle am Abend hatten die Dietzenbacher Brandschützer dies bemerkt und die Kollegen aus Heusenstamm alarmieren lassen. An drei Stellen, an der Querverbindung zum sogenannten Viehtrieb nahe Patershausen, in Höhe der Brücke vom Niederröder Weg in Richtung Sommerfeld sowie am Waldrand kurz vor dem Schloss haben Schlossstädter Feuerwehrleute Ölsperren gelegt und Bindemittel auf die Wasseroberfläche gestreut. das Bindemittel nimmt das Dieselöl auf und verklumpt. So kann der Stoff dann nach einigen Tagen aus dem Gewässer entfernt werden.

Bis 21.15 Uhr waren zehn Helfer mit den Arbeiten befasst. Die Polizei ermittelt jetzt gegen den Lastwagenfahrer wegen des Verdachts der Gewässerverunreinigung.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare