Experimente gegen den Klimawandel

+
Kinder der Klasse 5a an der Reichwein-Schule mit Konrektorin Simone Richter und Heiko Kasseckert.

Heusenstamm - „Ja, und dann schmelzen auch die Eisberge.“ Gehört hatten die Kinder der Klasse 5a an der Adolf-Reichwein-Schule schon mal etwas vom Klimawandel und dessen Folgen. Von Claudia Becbthold

Heiko Kasseckert, Direktor des Regionalverbands Frankfurt Rhein-Main, übergab der Schule jetzt einen Experimentierkoffer zu den Themen Klima und Wetter. Heusenstamms Bürgermeister Peter Jakoby sagte zu, der Schule zwei weitere Koffer dieser Art zu spendieren.

Elf Experimente enthalte der Koffer, erläuterte Kasseckert. So könnten die Kinder zum Beispiel herausfinden, ob der Blitz oder der Donner schneller seien, oder auch, wie stark der Wind weht. Möglichst früh sollte Kinder mit dem Thema Klimawandel vertraut gemacht werden, betonte der Verbandsdirektor. Denn die Schüler von heute seien jene Generation, die in 30 Jahren von den Auswirkungen des Klimawandels betroffen sein werde. Vielleicht könne man durch mehr Wissen über die Zusammenhänge das Verhalten der Menschen verändern. Alle 75 Kommunen, die dem Regionalverband angehören, werden einen solchen Klimakoffer erhalten, kündigte Kasseckert an.

In Biologie und später im Fach Erdkunde werde man die Experimente mit den Kindern machen, kündigte Konrektorin Simone Richter an, die sich ebenso wie Schulleiter Matthias Lippert über das Geschenk freute. Bürgermeister Peter Jakoby erinnerte in diesem Zusammenhang daran, dass Heusenstamm sich der Aktion „100 Kommunen für den Klimaschutz“ angeschlossen hat.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare