Hallendächer sind in Ordnung

Heusenstamm - (clb) Nach dem Unglück in Bad Reichenhall, bei dem Anfang 2006 eine Eissporthalle einstürzte und 15 Menschen ums Leben kamen, habe die Stadt Heusenstamm alle weit gespannten Hallenkonstruktionen durch Sachverständige kontrollieren lassen, berichtete Bürgermeister Peter Jakoby unlängst.

Dies betreffe die Objekte Kultur- und Sportzentrum Martinsee, das Feuerwehrhaus mit dem Saal der Vereine, das Schwimmbad „Im Forst“ (Allwetterbad bis zur Demontage) sowie die Postsporthalle in der Jahnstraße. Alle Objekte, die im Zuständigkeistsbereich der Stadtwerke liegen, befänden sich auch jetzt in einwandfreiem Zustand. Dies hätten externe Sachverständige, Prüfingenieure für Baustatik, jeweils nach entsprechender Untersuchung festgestellt und dokumentiert. Diese Überprüfungen würden regelmäßig alle fünf Jahre wiederholt, versicherte der Verwaltungschef.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare