14 Eigentums-Appartements

Betreutes Wohnen und Kita: Im Februar stehen die Rohbauten

Planen schützen die Bodenplatte des neuen Wohnhauses auf dem Gelände des Horst-Schmidt-Hauses derzeit vor Regen. Der frische Beton muss trocknen. Im Februar könnte der Rohbau fertig sein. Foto: Bechthold
+
Planen schützen die Bodenplatte des neuen Wohnhauses auf dem Gelände des Horst-Schmidt-Hauses derzeit vor Regen. Der frische Beton muss trocknen. Im Februar könnte der Rohbau fertig sein. 

Ein Kran zeigt schon aus der Ferne, dass auf dem Gelände des Horst-Schmidt-Hauses an der Herderstraße derzeit gebaut wird. Parallel entstehen dort ein Mehrfamilienhaus mit 14 Eigentums-Appartements für Betreutes Wohnen und eine Kindertagesstätte mit 99 Plätzen. 

Heusenstamm - „Die Bodenplatte des Wohnhauses ist fertig betoniert“, erläutert Gerhard Thiele, Geschäftsführer der ausführenden Atic Invest Consulting in Neu-Isenburg.

Sobald der Beton getrocknet ist, werden die Kellerwände des Wohngebäudes gegossen. Sind diese fertig, kann der Raum zwischen den Wänden und der Baugrube wieder verfüllt werden. Der Sand dazu lagert derzeit nämlich auf der Bodenplatte für die neue Kita. Das Sozialzentrum, das dort stand, ist inzwischen abgerissen. Währenddessen wird die Kanalisation für beide Neubauten verlegt.

Ist der Sandberg verschwunden, werden die beiden Häuser parallel errichtet. „Ende Februar könnten die Rohbauten fertig sein“, schätzt Gerhard Thiele. Dann geht es um den Innenausbau. Im Juli oder August, so hofft er, werden beide Gebäude fertig sein.

Aber auch auf der anderen Seite des weitläufigen Grundstücks, auf dem die Arbeiterwohlfahrt das Seniorenzentrum Horst-Schmidt-Haus betreibt, wird gearbeitet. Schon seit einigen Monaten wird das ehemalige Schwesternwohnheim saniert und zu elf weiteren Wohnungen umgebaut. „Derzeit bauen wir am Kellerschacht für den Aufzug, den das Haus erhalten wird“, berichtet der Geschäftsführer.

Heusenstamm: Rohbau für betreutes Wohnen und Kita steht bald 

Das Gelände gehört dem schwedischen Unternehmen Hemsö Fastighets AB, das etwa 20 Millionen Euro in die Bautätigkeiten investiert. Schon Anfang dieses Jahres ist ein Neubau bezogen worden, in dem sich 30 Mietwohnungen für Senioren sowie 16 Einzelzimmer für die stationäre Pflege und 14 Plätze in der sogenannten Tagespflege befinden.

Die künftigen Eigentumswohnungen auf dem südöstlichen Teil des Grundstücks haben mindestens zwei, manche drei und eine vier Zimmer. Sie werden allesamt zweckgebunden sein für Betreutes Wohnen. Mehr als die Hälfte dieser Appartements ist nach den Angaben von Thiele bereits reserviert. Die Kaufverträge werden derzeit vorbereitet, heißt es.

In der neuen Kindertagesstätte, die ebenfalls von der Arbeiterwohlfahrt betrieben wird, können 99 Kinder in zwei U3- und drei Ü3-Gruppen betreut werden. Das dreigeschossige Gebäude soll aber auch einige Büros beherbergen.

Insgesamt 2,9 Millionen Euro werden allein in diesen Neubau investiert, 2,5 Millionen Euro davon fließen in die Kita. Im zweiten Obergeschoss plant die Arbeiterwohlfahrt jene Büroräume, die aber getrennt bleiben sollen vom Kita-Betrieb. 994 Quadratmeter Grundfläche wird der Neubau bieten. 736 Quadratmeter sind für die Kita gedacht.

Wer Interesse an einer Eigentumswohnungen hat, setzt sich mit der Atic Invest Consulting in Verbindung unter z 06102 814680 oder per Mail an info@atic-ic.de.   Von Claudia Bechthold

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare