Mobilität

Mehr Attraktivität und weniger Verkehr: CDU und Grüne wollen nachhaltiges Konzept für die Frankfurter Straße

Vor etwa 20 Jahren wurde die Frankfurter Straße letztmals umgestaltet.
+
Vor etwa 20 Jahren wurde die Frankfurter Straße letztmals umgestaltet.

Die Frankfurter Straße in Heusenstamm führte schon öfter zu Diskussionen. Ein neues Konzept muss her.

Heusenstamm – Die Verkehrssituation auf der Frankfurter Straße hat in den Wahlkämpfen der vergangenen Monate immer wieder eine große Rolle gespielt. Nun wollen CDU und Bündnisgrüne das Thema Verkehrsberuhigung auf Heusenstamms zentraler Straße angehen. Deshalb hat ein gemeinsamer Antrag beider Fraktionen im Stadtparlament ein Nachhaltigkeits- und Verkehrskonzept für die Frankfurter zum Inhalt.

Schon ihre Entscheidung, ihren Wählern den CDU-Bürgermeisterkandidaten Steffen Ball zu empfehlen, hatten die Grünen unter anderem damit begründet, dass ein gemeinsamer Wille bestehe, „mithilfe einer verkehrsberuhigteren Frankfurter Straße die Innenstadt aufzuwerten, die Lebensqualität zu erhöhen und die Verkehrssicherheit entscheidend zu verbessern“.

Neue Konzepte für Frankfurter Straße in Heusenstamm

Im Antrag heißt es nun, man wolle die Attraktivität des Abschnitts zwischen Eisenbahnstraße und Wiesenbornweg für Wohnen, Gewerbe, Gastronomie und Aufenthalt langfristig verbessern. Der Magistrat soll dazu in den kommenden Monaten einen intensiven Dialog mit allen Interessengruppen – vor allem Anwohnern, Gewerbetreibenden, Gastronomie, öffentlichem Nahverkehr, Sicherheitskräften, mobilitätseingeschränkten Personen sowie einer interessierten Öffentlichkeit – führen mit dem Ziel, neue Konzepte für Gewerbe-, Gastronomie- und Verkehrsflächen zu entwickeln und diese in eventuell mehreren Testphasen möglichst im Jahr 2022 zu erproben.

Außerdem soll eine professionelle Verkehrsplanung beauftragt werden, um die Frage zu klären, ob und welche verkehrlichen Veränderungen dauerhaft zielführend und machbar sind. Dies müsse zwingend eine Gesamtbetrachtung mit der noch umzusetzenden Quartiersplanung südlich der Frankfurter Straße beinhalten.

Frankfurter Straße in Heusenstamm: Situation bedürfe einer Überprüfung

„Die Frankfurter Straße muss zukunftsfest werden“, heißt es in der Begründung des gemeinsamen Antrags. Die derzeitige Situation bedürfe knapp 20 Jahre nach der bislang letzten größeren Umgestaltung einer Überprüfung. Diese soll für die kommenden Jahre für alle Interessensgruppen gute Lösungen und eine langfristig attraktivere Verkehrs-, Aufenthalts- und Einkaufssituation bieten. Die verkehrliche Belastung, auch aufgrund des Durchgangsverkehrs, habe in den vergangenen Jahren stark zugenommen.

Um diese zu verringern und zugleich die Frankfurter Straße in ihrer Versorgungsfunktion zu stärken, gelte es, kreative Lösungen zu finden und eventuell zu testen. Die verschiedenen Interessen, insbesondere des Handels und der Anwohner, müssten dabei in Einklang gebracht werden. Zudem müssten eventuell zu verändernde Verkehrsführungen im Quartier südlich der Frankfurter Straße in die Überlegungen mit einbezogen werden. Über den Antrag wird voraussichtlich in der Sitzung des Bauausschusses am Mittwoch, 1. September, 19 Uhr, in der Halle des Zentrums Martinsee erstmals beraten. (clb)

Die Marktstubb an der Frankfurter Straße in Heusenstamm muss nach 27 Jahren schließen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare