Baustelle am Wiesenbornweg

Neuer Kanal in Planung: Entwässerung im Wiesenbornweg ist sanierungsbedürftig

+
Nur wenige Tage stand die Baustelle vor dem Kinderhaus Wiesenbornweg. Ein Straßenablauf war defekt und musste erneuert werden. Dennoch ist klar: Die Straße muss gründlich erneuert werden. 

Es ist nicht die erste Baustelle entlang des Wiesenbornwegs. In dieser Woche musste in Höhe des städtischen Kinderhauses ein Straßenablauf zur Stadtentwässerung repariert werden.

Heusenstamm – Bisher galten solche Arbeiten der Kanalisation, die schon seit vielen Jahren unter der Fahrbahn verläuft. Zweimal bereits war ein Stück Fahrbahn über den Rohren eingebrochen.

Darum ging es diesmal wohl nicht. Nach Angaben der Stadt war der Ablauf schadhaft und hatte sich gelockert. Dadurch seien sowohl die Funktion als auch die Verkehrssicherheit beeinträchtigt gewesen. Der Ablauf wurde erneuert, die Baustelle ist schon wieder verschwunden.

Dennoch steht außer Frage, dass die Kanalisation unter der Fahrbahn des Wiesenbornwegs erneuert werden muss. Es ist einer der Hauptzuläufe zur Kläranlage am Ende der Schlossstraße.

„Die Neugestaltung dieser Straße zählt zu den priorisierten Maßnahmen des Stadtumbauprogramms“, sagt Bürgermeister Halil Öztas auf Anfrage. Dabei gehe es aber nicht nur um die Kanalisation, sondern auch um die Gestaltung des Wegs als Entrée zum Schloss.

Die Straße sei in einem erbärmlichen Zustand, hält der Verwaltungschef fest. Schon deshalb sei der Wiesenbornweg beim Stadtumbauprogramm ganz vorne dabei. Allerdings gebe es dazu auch noch einige Dinge zu erledigen.

So gelte für das Areal noch ein Bebauungsplan aus den Jahren um 1970. Daher müsse wahrscheinlich ein neuer Bebauungsplan aufgestellt werden. „Das dauert meist neun bis zwölf Monate“, schätzt Halil Öztas. Mit einem solchen Plan sollen auch die Rahmenbedingungen für eine mögliche Bebauung der noch freien Grundstücke westlich des Weges gesteckt werden. Dazu würden auch Gespräche mit den Grundstückseignern geführt.

Die Wiesen an den Bieberauen sollen indes nicht tangiert werden. Das Gebiet will die Stadt so erhalten wie es ist.

Derzeit arbeite man an Vorschlägen, wie der Wiesenbornweg gestaltet werden soll. Diese werde man dann im Lauf des Jahres den Stadtverordneten vorstellen. Nach einer Entscheidung müssten dann Förderanträge gestellt und Ausschreibungen angestoßen werden. „Unsere Absicht ist es, die Planung noch in diesem Jahr abzuschließen und danach mit den Arbeiten zu beginnen“, versichert der Bürgermeister. Es sei aber nicht auszuschließen, dass es auch bis 2021 dauert, bevor der Hauptkanal im Wiesenbornweg erneuert werden kann. Zumal erst einmal der Haushalt beschlossen und danach genehmigt werden müsse. Eventuell könne man die Planungen im dritten Quartal des Jahres vorlegen.

Im derzeit für das Gebiet gültigen Bebauungsplan Nummer 7 ist auch festgelegt, wie die Strecke eigentlich ausgebaut werden sollte. Das entspricht freilich nicht mehr den heutigen Vorstellungen. Zudem stand dieser Plan bislang Bauvorhaben mehr oder weniger im Weg. Die Grundstücke westlich des Wegs sind zum Teil sehr schmal.

VON CLAUDIA BECHTHOLD

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare