OGV Heusenstamm

Erleichterung: Neuer Vorstand für Obst- und Gartenbauverein

Der neue OGV-Vorstand: die Beisitzer Benjamin Lamm, Jessica Horch und Silke Schubert, Vorsitzender Dawid Zimmerer, Stellvertreterin Nursen Ustaoglu, Schriftfüherin Tabea Oertel sowie Kassierer Heiko Claßen (von links).
+
Der neue OGV-Vorstand: die Beisitzer Benjamin Lamm, Jessica Horch und Silke Schubert, Vorsitzender Dawid Zimmerer, Stellvertreterin Nursen Ustaoglu, Schriftfüherin Tabea Oertel sowie Kassierer Heiko Claßen (von links). Foto: BECHTHOLD

Der Obst- und Gartenbauverein in Heusenstamm hat die Vorstandsämter neu besetzt und ist damit vorerst gerettet. Neuer Vorsitzender ist Dawid Zimmerer.

Heusenstamm – Der Obst- und Gartenbauverein ist vorerst gerettet. Nachdem sich zur Jahreshauptversammlung Ende Januar keine Kandidaten für die Vorstandsämter gefunden hatten, konnte am Mittwochabend während einer außerordentlichen Mitgliederversammlung das Gremium neu besetzt werden. Neuer Vorsitzender ist Dawid Zimmerer.

Zuvor ist es gelungen, ein weiteres Problem zu lösen: Die anwesenden 137 stimmberechtigten Mitglieder entschieden über die künftigen Mitgliedsbeiträge für den Verein. Ganz ohne Diskussionen verlief die Abstimmung über dieses Thema aber auch diesmal nicht.

Begonnen hatte das Dilemma der Gärtner schon vor rund einem Jahr, als der damalige Vorstand mit der Vorsitzenden Pia Kemmerer als Beitrag eine einheitliche Pauschale in Höhe von 210 Euro pro Jahr für alle Gärtner vorgeschlagen hatte. Bis dahin hatten sogenannte Altgärtner 15 Euro, Neugärtner 250 Euro bezahlt. Der Antrag scheiterte. Wenige Wochen später erklärte der Vorstand allen Mitgliedern schriftlich, zur nächsten Wahl geschlossen nicht mehr anzutreten.

Wie berichtet, scheiterte ein erneuter Versuch zu einer Beitragsanhebung auch während der Versammlung Ende Januar. Schließlich einigte man sich auf eine zweite Versammlung.

Zwei Anträge lagen zu Beginn des erneuten Treffens im Pfarrheim Maria Himmelskron vor. Von Werner Meier, Roland Fisch und Simon Schley stammt der Vorschlag, dass Neugärtner 200 Euro bezahlen und Altgärtner 100 Euro, wobei sich dieser Betrag jedes Jahr um je 2,50 Euro erhöhen sollte.

Das spätere Vorstandsteam beantragte eine Beitragshöhe von 120 Euro für alle Gärtner.

Über die Vorschläge ließ Wahlleiter Benjamin Lamm geheim abstimmen – nicht ohne vorherige Diskussion. Das Ergebnis: Mit 96 zu 33 Stimmen wurde der für alle gleiche Beitrag in Höhe von 120 Euro akzeptiert.

Die anschließende Vorstandswahl ging danach ruhiger über die Bühne. Der 31 Jahre alte Dawid Zimmerer, Einzelhandelskaufmann, wurde einstimmig gewählt. Seine Stellvertreterin Nursen Ustaoglu, 36 Jahre alt und Leiterin einer Kita, erhielt bei einer Gegenstimme eine große Mehrheit.

Kassierer ist nun der 42 Jahre alte Bankkaufmann Heiko Claßen, ebenfalls einstimmig gewählt. Dieses Ergebnis erhielt auch Tabea Oertel, 30 Jahre und Web-Entwicklerin, die zur Schriftführerin gewählt wurde. Ebenso einstimmig votierten die Anwesenden für die Beisitzerinnen Silke Schubert und Jessica Horch. Nur bei der Wahl des dritten Beisitzers gab es einen weiteren Kandidaten. Neben Benjamin Lamm stellte sich Peter Ketura auf, der am Ende aber nur fünf Stimmen erhielt.

Aufgeregt und megaglücklich sei er, sagte Zimmerer am Ende und appellierte an die Mitglieder: „Es geht nur vorwärts mit dem Verein, wenn alle in die gleiche Richtung denken, handeln und gehen.“

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare