Coronavirus

Heusenstamm: Öffentliches Leben abgesagt

Das Schlossrathaus bleibt bis zu den Osterfeiertagen geschlossen
+
Das Schlossrathaus bleibt bis zu den Osterfeiertagen geschlossen

Auch in der Schlossstadt kommt das öffentliche Leben aus Sorge vor der Ausbreitung des Coronavirus fast vollständig zum Erliegen. Wie bereits kurz berichtet, sind das Rathaus und die meisten städtischen Einrichtungen bereits geschlossen.

Heusenstamm –  Veranstaltungen aller Art werden abgesagt. Einige Vereine stellen ihren Trainingsbetrieb ein. Und zum Schutz der Bewohner hat das Seniorenzentrum Horst-Schmidt-Haus einen Besuchsstopp verhängt.

Bis einschließlich Freitag, 10. April, das ist der Karfreitag, sind alle städtischen Institutionen geschlossen. Das gilt für das Rathaus, die Stadtbücherei, das Jugendzentrum, das Schwimmbad und den Saal für Vereine. Nach dem Stand vom Freitagnachmittag bleiben dagegen das Haus der Musik und die Volkshochschule vorläufig noch geöffnet. Ob zum Beispiel Chorproben stattfinden, entscheiden die Vereine. Die Sängervereinigung hat ihre bereits abgesagt.

Bürgerinnen und Bürger, die in den kommenden Wochen ihre Angelegenheiten im Rathaus erledigen wollen oder müssen, werden gebeten, zunächst mit den jeweiligen Fachdiensten oder den einzelnen Büros, wie dem Bürgerbüro und dem Familien- und Frauenbüro, einen Termin zu vereinbaren. Dabei sind die Mitarbeiter befugt, die Anfragen individuell nach Relevanz zu beurteilen und Gespräche gegebenenfalls an einem Datum nach dem 10. April anzubieten. Ansprechpartner mit den Kontaktdaten können über die Telefonzentrale im Rathaus unter z 06104 607-0 erfragt oder im Internet auf heusenstamm.de unter der Rubrik „Bürger & Stadt – Rathaus und Service – Adressen von A-Z“ eingesehen werden.

Der Wertstoffhof hat nach derzeitigem Stand wie gewohnt geöffnet. Schüler der städtischen Musikschule – dies gilt für das Haus der Musik gesamt – sowie Teilnehmer der Kurse der Volkshochschule sind derzeit ebenfalls von der Schließung ausgenommen. Beerdigungen und Trauerfeiern sowie geplante Trauungen können ebenfalls stattfinden.

Heusenstamm: Übersicht der wegen des Coronavirus abgesagten Termine 

Auch städtische Veranstaltungen und Termine werden abgesagt. Darunter fallen vom heutigen Samstag, 14. März, an:

.  Samstagsausleihe und Bücherflohmarkt in der Stadtbücherei.

.  Sonntag, 15. März: Sportlerehrung.

.  Montag, 16. März: Verleihung des Kulturpreises der Stadt Heusenstamm 2019

.  Mittwoch, 18. März: Lesung mit Winfried Sahm im Hinteren Schlösschen

.  Donnerstag, 19. März: Neugeborenen-Empfang

.  Montag, 23. März: Krimi-Lesung mit Fred Bauer im Hinteren Schlösschen

.  Dienstag, 24. März: Bürgersprechtag des Versorgungsamts im Rathaus

.  Dienstag, 24. März: Interaktiver Vortrag „Konfliktsituation in der Pflege von Angehörigen“ des Familienbüros

.  Donnerstag, 26. März: Energieberatung der Verbraucherzentrale im Rathaus

.  Donnerstag, 26. März: Abschlussveranstaltung Klimaforum 2019/2020

.  Montag, 6. April: Kamishibai für Kinder ab zwei Jahren (Stadtbücherei)

.  Dienstag, 14., bis Freitag, 17. April: Osterferienprogramm im Juz

.  Alle Teenie-Tage im Juz.

Der Saal für Vereine ist für alle Veranstaltungen geschlossen. Generell werden von der Stadt keine Mietanfragen für städtische Objekte bis 10. April mehr angenommen. Vereinen oder Privatgruppen, die das Haus der Stadtgeschichte, das Haus der Begegnung, die Alte Schule oder das Kultur- und Sportzentrum Martinsee angemietet haben, empfiehlt die Verwaltung dringend, ihre geplanten Veranstaltungen abzusagen.

Für Rückfragen steht der Fachdienst Sport und Kultur zur Verfügung: Das sind Giovanni Longhitano unter z 06104 607-1120 und Heike Gutjahr unter z 06104 607-1121. Per Mail zu erreichen ist der Fachdienst unter raumvergabe@heusenstamm.de. Generell empfiehlt die Stadtverwaltung allen privaten Veranstaltern, die Notwendigkeit ihrer jeweiligen Veranstaltungen zu überprüfen und eine Absage zu erwägen.

Die katholische Kirche hat bistumsweit alle Gottesdienste bis Freitag, 27. März, eingestellt. Die Kirchen sollen aber – nach Möglichkeit – geöffnet bleiben. Beerdigungen sollen nur noch ohne die Feier eines Requiems stattfinden. Ob Erstkommunion gefeiert wird, soll noch entschieden werden, ebenso, wie Gottesdienste an Ostern stattfinden sollen.

Coronavirus: Alle wichtigen Informationen zu den Maßnahmen in Heusenstamm

Alle katholischen Kindertagesstätten bleiben vom kommenden Montag, 16. März, an geschlossen.

Abgesagt wurden

.  Sonntag, 15. März: Info-Nachmittag zum pastoralen Weg

.  Dienstag, 17. März: Vortrag der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB)

Die KEB sagt alle geplanten Veranstaltungen bis Ende April ab – auch Kurse. Die Gottesdienste der evangelischen Kirche finden vorerst weiter statt, es wird aber empfohlen, auf die Feier des Abendmahls zu verzichten. Die für Sonntag geplante Einführung von Pfarrerin Ulrike Schweiger wird verschoben. Die ökumenische Kleiderkammer bleibt ab sofort bis einschließlich 10. April geschlossen.

Der von der Kita St. Cäcilia geplant Flohmarkt am 21. März muss ebenfalls abgesagt werden.

Die Freiwilligen Feuerwehren verzichten bis auf Weiteres auf ihre wöchentlichen Ausbildungsveranstaltungen. Das gilt auch für die Jugend- und Kinderfeuerwehren. „Oberstes Ziel ist die Aufrechterhaltung der Funktionen der Feuerwehren“, heißt es zur Begründung. Aus diesem Grund werden auch die noch ausstehenden Jahreshauptversammlungen der Wehren bis Ende April verschoben. Nachholtermine würden zu gegebener Zeit bekannt gegeben.

Komplett eingestellt ist der Trainingsbetrieb der TSV Heusenstamm. Wie der Gesamtvorstand mitteilt, bleibt die Geschäftsstelle des Vereins für den Publikumsverkehr geschlossen. Telefonisch sind die Mitarbeiterinnen aber zu erreichen. Alle Konzerte, Jahreshauptversammlungen und andere Veranstaltungen der TSV Abteilungen fallen aus. Dazu zählt auch das für Sonntag, 5. April, vorgesehene Kirchenkonzert des Blasorchesters.

Abgesagt ist auch das große Konzert der Stadtkapelle am 29. März.

Schon weil Menschen, die an Multipler Sklerose leiden, zur Risikogruppe gehören, sagt die Selbsthilfegruppe „Die eMSigen“ ihr nächstes Treffen am Dienstag, 24. März, ab.

Heusenstamm: Öffentliches Leben kommt weitestgehend zum Erliegen

Ähnliches könnte für Personen gelten, die die Sportangebote des Vereins für Sport und Gesundheit nutzen. Der VSG hat daher alle sportlichen Tätigkeiten bis zum 19. April ausgesetzt.

Auch der Sozialverband VdK sagt bis zum 30. April vorerst alle Veranstaltungen und Termine ab. Sprechstunden finden ausschließlich telefonisch oder auf dem – elektronischen – Postweg statt.

Die für Freitag, 20. März, einberufene Mitgliederversammlung des Turnvereins Rembrücken wird auf unbestimmte Zeit verschoben.

Abgesagt ist auch die Jahreshauptversammlung des Gewerbevereins, die für den 2. April vorgesehen war.

Gleiches gilt für die Versammlung mit anschließendem Vortrag, zu der Heimat- und Geschichtsverein für kommenden Donnerstag eingeladen hatte.

Ausfallen wird auch das Orgelkonzert des Fördervereins Balthasar Neumann, das Detlef Steffenhagen am morgigen Sonntag in der Kirche St. Cäcilia geben wollte. Bereits erworbene Eintrittskarten können bei der Buchhandlung „Das Buch“ zurückgegeben werden, teilt der Verein mit.

Die für Dienstag, 17. März, geplante Veranstaltung „CDU hört zu“ zum Thema „Wohnen in Heusenstamm“ wird verschoben. Auch das für Mittwoch, 1. April, angekündigte Dialoggespräch zum Thema „Arbeiten in Heusenstamm“ wird zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden.

Schließlich hat Toms Whisky & Spirits im Einkaufszentrum Alte Linde das Konzert mit „Baby Kreuzberg“ am Freitag, 27. März, abgesagt.

Das sind alle Entscheidungen zum Thema Coronavirus, die bis zum Redaktionsschluss bekannt waren.

von Claudia Bechthold

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare