Veranstaltungen und Konzerte nicht vor Ende der Sommerferien

TSV startet Trainingsbetrieb mit Einschränkungen

+
TSV startet Trainingsbetrieb mit Einschränkungen. (Symbolbild)

Die Turn- und Sportvereinigung (TSV) Heusenstamm will ihren Trainingsbetrieb langsam wieder hochfahren.

Heusenstamm – Das hat der Gesamtvorstand nun beschlossen und in einer gemeinsamen Videokonferenz mit den Abteilungsleitungen erste wichtige Schritte für die Wiederaufnahme des direkten Betriebs abgestimmt. Die Trainings- und Probenabläufe sollen den veränderten Rahmenbedingungen angepasst werden. „Der Verein sowie alle Trainerinnen und Trainer tragen eine große Verantwortung, um Infektionsrisiken so gering wie möglich zu halten“, teilt TSV-Vorsitzender Carsten Müller stellvertretend für den Vorstand mit.

Entwickelt habe man einen Stufenplan. Demnach startet in Stufe 1 zunächst der Sport im Freien. Darauf folgt in Stufe 2 das Hallentraining. Mit beidem kann der Verein nach der ab Samstag geltenden Verordnung des Landes Hessen starten.

In einem weiteren Schritt seien dann Versammlungen innerhalb des Vereins und zuletzt Veranstaltungen und Konzerte denkbar. Bis dahin wird es aber wohl noch eine Weile dauern. Obwohl bereits auch Versammlungen mit bis zu 100 Personen zulässig wären, soll darauf bis zum Ende der Sommerferien verzichtet werden, teilt der Verein mit.

Für den Trainings- und Probenbetrieb habe man klare Regelungen getroffen, die in den „Allgemeinen Regeln“ sowie den „10 Leitplanken“ festgehalten wurden. So soll unter anderem ein Abstand von mindestens 1,50 Metern zwischen den Teilnehmern eingehalten werden und Übungen mit Körperkontakt sind nicht zulässig. Um die Abstände gewährleisten zu können, werden die Gruppengrößen vorübergehend begrenzt. Zudem werden Anwesenheitslisten geführt. Auch die Duschen und Umkleiden bleiben bis auf Weiteres noch geschlossen.

Nichtsdestotrotz freue sich der Vorstand, dass in naher Zukunft wieder direkt Sport zusammen gemacht werden könne, so Müller. Dies ist für den Zusammenhalt des Vereins und der Mannschaften wichtig. Auch trägt es zur Motivation bei. Dennoch werde es weiterhin zu Einschränkungen kommen. Daher soll es für die Mitglieder weiterhin Internetangebote geben.

Auch das Blasorchester der TSV wird mit den Proben beginnen, zunächst jedoch ausschließlich in Form von Einzelstunden und Satzproben. Orchesterproben bleiben zunächst ausgesetzt, da der Probenraum nicht groß genug ist, um die Einhaltung des geforderten Mindestabstands zu gewährleisten.

„Die Abteilungen sind hoch motiviert, das tolle Angebot wieder umzusetzen“, heißt es seitens des Vorstands. „Aber wir werden noch eine gewisse Zeit mit Anpassungen leben müssen“, ergänzt Carsten Müller.

Seit gestern ist auch die Geschäftsstelle der TSV in der Turnhalle an der Jahnstraße wieder für den Publikumsverkehr geöffnet. Deren Team ist vorerst einmal wöchentlich, mittwochs von 10 bis 12 Uhr, für Mitglieder und Interessenten persönlich da. Alle Besucher werden gebeten, eine Mund-Nasen-Maske zu tragen. Fragen und Anliegen können zudem weiterhin per Mail an info@tsv-heusenstamm.de oder unter z 06104 63871 beantwortet werden. In wichtigen Angelegenheiten können auch persönliche Termine vereinbart werden. 

thh

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare