Vorstand und Trainer erneuert

Tennisclub Rembrücken setzt zum Saisonstart auch auf neue Gesichter

Aufatmen konnten die Aktiven des Tennisclubs Rembrücken während der Corona-Pandemie bereits Ende Mai. 
+
Aufatmen konnten die Aktiven des Tennisclubs Rembrücken während der Corona-Pandemie bereits Ende Mai. 

Ein wenig Aufatmen konnten die Aktiven des Tennisclubs Rembrücken (TCR) während der Corona-Pandemie bereits Ende Mai. Seitdem ist auf der Anlage des Vereins das Spielen wieder gestattet, wenn auch unter strengen Regeln.

Heusenstamm – Und auch sonst hat sich in den vergangenen Monaten seit dem letzten Saisonende viel getan, wie die Sportler berichten. So kümmert sich mit Daniel Magdic ab sofort ein neuer Vereinstrainer um die Kinder-, Jugend- und Erwachsenen-Teams des TCR. Neben dem Nachwuchs sowie Damen 40- und den Herren 40- und Herren 50-Mannschaften bietet Magdic auch interessierten Einzelspielern oder Gruppen die Möglichkeit, zu trainieren.

Zusätzlich habe man bereits im Vorfeld und seit Eröffnung des Spielbetriebes umfangreiche Renovierungen auf der Anlage an der Friedhofstraße vorgenommen. Neben den allgemeinen Grünarbeiten zum Saisonauftakt hat der TCR die Sanitär- und Aufenthaltsräume renoviert, den kleinen Kinderspielplatz weiter begrünt, eine zusätzliche Materialhütte gebaut und über Patenschaften für reichlich Neupflanzungen und weitere Blumenbeete gesorgt und damit auch die letzten Sturmschäden aus dem vergangenen Jahr beseitig. Neu ist auch eine weiter verschönerte Lounge-Ecke, und die Kleinsten des Vereins freuen sich nach dem Tennis-Training über einen professionellen Tischkicker. „Wir haben wir uns kräftig ins Zeug gelegt und gerade auch mit unseren vielen neuen Mitgliedern zahlreiche Renovierungen und Verschönerungen umgesetzt“, freut sich Vorsitzender Ulrich Kunert.

Auch sein Stellvertreter, André Iseler, ist stolz auf die Aktiven: „Wir haben zum Start in dieser Saison so viel geleistet wie selten zuvor. Deshalb gilt unser Dank allen Mitgliedern. Was uns besonders freut, dass wir das dynamische Wachstum auch 2020 fortsetzen.“

Damit dies gelingt, haben die beiden TCR-Chefs nun mit der jüngsten Mitgliederversammlung Verstärkung bekommen, bei der zudem viele Ideen und Pläne für die Zukunft des Rembrücker Vereins besprochen wurden. Einstimmig wählten die Mitglieder gleich drei neue Unterstützer in den Vorstand. Künftig wird Bernd Köster die Aufgaben des Jugendwartes übernehmen, Silke Rusch kümmert sich als Kassenwartin um die Finanzen des Vereins und Dietmar Müller wird als Schriftführer vor allem auch die Funktion des neu geschaffenen Pressewartes ausfüllen. Sie übernehmen für die ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder Christian Tschannerl, Fabian Jäger und Robin Rehm.

Im Amt bestätigt wurden Vorsitzender Ulrich Kunert, André Iseler als sein Stellvertreter, Carsten Oppenhäuser als Sportwart und Florian Sattler als Technischer Direktor. (thh)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare