1. Startseite
  2. Region
  3. Heusenstamm

Straße im Kreis Offenbach bald teilweise gesperrt – Staus drohen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Claudia Bechthold

Kommentare

Für Verkehrsbehinderungen könnten in de kommenden Monaten eine größere Baumaßnahme an der Hohebergstraße sorgen. (Symbolbild)
Für Verkehrsbehinderungen könnten in de kommenden Monaten eine größere Baumaßnahme an der Hohebergstraße sorgen. (Symbolbild) © Angelika Warmuth/dpa

In Heusenstamm (Kreis Offenbach) wird eine Straße halbseitig gesperrt. Die Stadtverwaltung rechnet mit Beeinträchtigungen im Verkehr.

Heusenstamm – Eine größere Baumaßnahme an der Hohebergstraße wird in den kommenden Monaten für Verkehrsbehinderungen sorgen. Auf dem Abschnitt zwischen der Einmündung zur Landesstraße 3001 nach Dietzenbach und der Ringstraße wird auf einem kurzen Teilstück die südliche Fahrbahn gesperrt.

Grund für die halbseitige Sperrung, die am Montag, 10. Januar, beginnt, ist ein Neubauprojekt an der Hohebergstraße in Höhe der Hausnummer 100. Für die Dauer von mindestens vier Monaten werde die Strecke an dieser Stelle halbseitig gesperrt, teilt die Stadtverwaltung mit.

Heusenstamm: Gehweg in Höhe der Baumaßnahme wird voll gesperrt

Der Verkehr wird während dieser Zeit über eine temporäre Ampelanlage geregelt, die die Strecke wechselseitig freigibt. Daher könne es – vor allem während der Hauptverkehrszeiten – zu zeitlichen Verzögerungen beziehungsweise Staus kommen. Der genannte Streckenabschnitt sollte, so raten die Behörden, am besten weiträumig umfahren werden.

Die städtische Straßenverkehrsbehörde weist zudem darauf hin, dass der Gehweg in Höhe der Baumaßnahme voll gesperrt wird. Fußgängerinnen und Fußgängern wird frühzeitig empfohlen, an einer gesicherten Stelle die Straße zu überqueren. Entsprechende Hinweisschilder für Fußgänger zur Nutzung des nördlichen Gehwegs sollten beachtet werden. (clb)

Die Gebühren für Wasser und Abwasser werden vom 1. Januar an in Heusenstamm steigen, jene für Niederschlagswasser dagegen leicht sinken. Das haben die Mitglieder der Stadtverordnetenversammlung einstimmig beschlossen.

Auch interessant

Kommentare