„Interessen in gewichtiger Funktion vertreten“

Freie Wähler Heusenstamm wählen neuen Vorstand und legen Schwerpunkte ihrer Arbeit fest

Matthias Fisch, Benedikt Lippert und Monique Weidner (von links) sind das neue Team an der Spitze der Freien Wähler Heusenstamm.
+
Matthias Fisch, Benedikt Lippert und Monique Weidner (von links) sind das neue Team an der Spitze der Freien Wähler Heusenstamm.

Einen neuen Vorstand habend die Freien Wähler Heusenstamm (FWH) während einer digitalen Mitgliederversammlung gewählt. Matthias Fisch wurde dabei als Vorstandssprecher einstimmig in seinem Amt bestätigt, neu im Gremium sind Monique Weidner als Kassenwartin und Benedikt Lippert als Schriftführer, die ebenfalls ein einstimmiges Ergebnis erhielten.

Heusenstamm – Nach der Kommunalwahl hatten sich die Mitglieder bereits in mehreren Online-Konferenzen kritisch mit deen Ergebnis auseinandergesetzt und die strategische Ausrichtung für die begonnene Legislaturperiode abgestimmt. „Das in den konstruktiven und ehrlichen Gesprächen entstandene Fundament konnte durch die Wahl des neuen Vorstands um eine wichtige Ebene erweitert werden“, heißt es in einer Mitteilung der Wählervereinigung. Der neue Vorstand sei sich der Herausforderung der Aufgabe bewusst und bedanke sich für das entgegengebrachte Vertrauen. „Ich bin sehr glücklich darüber, dass nach der Kommunalwahl eine solche Aufbruchstimmung entstanden ist“, zeigt sich Vorstandssprecher Matthias Fisch optimistisch. „Wir freuen uns auf die neuen Aufgaben und sind hoch motiviert, unsere Ideen umzusetzen.“

In seiner konstituierende Sitzung fand sich der Vorstand zusammen, um zukünftige Schwerpunkte zu setzen und Themengebiete abzugrenzen. Dabei wurde gemeinsam die Vision des Vorstandes für die Legislaturperiode definiert: Wir werden wieder in gewichtiger Funktion eine sachbezogene Interessenvertretung für alle Heusenstammer Bürger im Stadtparlament sein. Zentrale Maßnahmen der künftigen Arbeit sind die bestmögliche Unterstützung für die Fraktion im Stadtparlament, die Erhöhung des Bekanntheitsgrades der FWH und ein damit verbundener Mitgliederzuwachs.

Dank für geleistete Arbeit

Nach der Mitgliederversammlung war es dem neuen Vorstand zudem „eine Herzensangelegenheit, den beiden ausgeschiedenen Mitgliedern des Gremiums, Thomas Hemberger und Ali Ugur, für ihr ehrenamtliches Engagement der vergangenen fünf Jahre zu danken. „Ehrenamtliche Arbeit ist keine Selbstverständlichkeit, und deshalb ist uns sehr wichtig, die geleistete Arbeit von Ali und Thomas entsprechend zu würdigen“, betont Vorstandssprecher Matthias Fisch die gesellschaftliche Relevanz solchen Tuns. „Mitgestalten und Mitformen“ waren zwei Hauptargumente für die Vorstandsarbeit, sagt Ali Ugur. Dennoch sei es Zeit für einen Wechsel gewesen, auch weil persönliche Gründe die Vorstandsarbeit nicht mehr zulassen. Ebenfalls sei die Überzeugung groß, dass der neue Vorstand den Aufgaben gerecht werde.

Da die geleistete Arbeit nicht nur mit einem einfachen Dank gewürdigt werden sollte, fanden kurze Treffen unter freiem Himmel statt, um das Engagement mit einem Gutschein vom Gewerbeverein wertzuschätzen. Der Vorstand dankt Thomas Hemberger und Ali Ugur und freut sich, dass beide ihre Unterstützung zugesagt haben und den FWH treu bleiben werden. (clb)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare