Kunst der leeren Hand

Karateka der TSV Heusenstamm berichten von Mitgliederversammlung und Banneraktion

Neueinsteiger willkommen: Die Karateka der TSV werben mit einem Banner an der Kreuzung Alte Linde.
+
Neueinsteiger willkommen: Die Karateka der TSV werben mit einem Banner an der Kreuzung Alte Linde.

Auch die Karateabteilung der TSV Heusenstamm hat im vergangenen Jahr wie zahlreiche andere Vereine und Organisationen vor großen Herausforderungen gestanden. Mit Kreativität und viel Einsatz gelang es den Kampfsportlern allerdings, neue Wege zu finden und ihren Mitgliedern ein digitales Online-Training anzubieten, das aktuell fortgesetzt wird, teilt der Verein mit.

Heusenstamm - Auch für die alljährliche Mitgliederversammlung der Karateabteilung mussten neue Wege gefunden werden, sodass diese diesmal als Videokonferenz stattfand.

„Außergewöhnliche Umstände erfordern außergewöhnliche Maßnahmen“, kommentierte das die Abteilungsleiterin Gabriele Wollstadt zu Beginn. Anschließend folgte der Kassenbericht und die aktuelle Abteilungsstatistik wurde vorgestellt. Ebenso warfen die Karateka einen Blick auf geplante digitale Aktivitäten in den kommenden Monaten. Auch wurden erste Planungsschritte und Ideen zu sportlichen Aktivitäten sowohl für das große Jubiläum der TSV als auch für das Abteilungsjubiläum im Jahr 2023 besprochen.

So steht als nächster „digitaler Höhepunkt“ der Karateabteilung das Online-Schnuppertraining an, das am Dienstag, 6. April, startet. Um für den digitalen Schnupperkurs zu werben, hängten die Karateka auch dieses Mal ein Banner an der Kreuzung an der Alten Linde auf.

„Der Kurs richtet sich an alle, die schon immer mal die fernöstliche Kampfkunst Karate kennen lernen wollten, nicht der Wettkampfgedanke, sondern die persönliche Fitness und Freude an der Bewegung stehen im Vordergrund“, betont Cheftrainer Steffen Klemenz.

Das Online-Schnuppertraining steigt jeweils dienstags von 19 bis 20 Uhr. Mitmachen können Kinder ab acht Jahren sowie Erwachsene aller Altersstufen. An den insgesamt zehn Terminen haben Interessierte die Möglichkeit, Einblicke in die Kampfkunst zu erhalten. Der Schnupperkurs ist kostenfrei.

Angeleitet wird das Schnuppertraining von erfahrenen Trainern, die die Bewegungen auf die engeren Platzverhältnisse in den eigenen vier Wänden anpassen und „mit viel Begeisterung und Einsatz, einen Einstieg in die fernöstliche Sportart bieten“, wirbt die Abteilung der TSV. „Karate steigert die Konzentration, Reaktion, Beweglichkeit sowie das Gleichgewicht und macht dabei auch noch Spaß.“

Sobald es die Umstände erlauben und die aktuellen Beschränkungen gelockert werden, wird der Schnupperkurs in den Sporthallen stattfinden. Ansprechpartnerin dafür ist die Abteilungsleiterin Gabriele Wollstadt unter z 06074 70868.

Alle Interessierten können eine Mail an info@jka-karate.de schreiben und erhalten dann den Link für den Schnupperkurs. Weitere Informationen gibt"s auf der Homepage der Karateka, karate-heusenstamm.de.

Für alle Karatebegeisterten und diejenigen, die die „Kunst der leeren Hand“ näher kennenlernen wollen heißt es: „Einfach anmelden und mitmachen!“  ron

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare