Kein gutes Versteck

Polizei entdeckt mutmaßlichen Autoknacker in Mülltonne

Heusenstamm - Nicht sonderlich gut versteckt hat sich ein 29-jähriger mutmaßlicher Autoknacker nach seiner Flucht in Heusenstamm. Die Polizei entdeckt den Mann nämlich in einer Mülltonne.

Es ist gestern gegen 18.30 Uhr als sich eine Zeugin bei der Polizei meldet. Sie berichtet von einem Autoaufbruch in der Schlossstraße in Heusenstamm. Laut Polizei schlägt zuvor wohl ein zunächst Unbekannter die Beifahrerscheibe eines Fahrzeugs ein, um an die auf dem Sitz liegende Tasche samt Inhalt zu gelangen. Mit seiner Beute flüchtet er dann auf einem Fahrrad.

Kurz darauf erhalten die Beamten einen weiteren Hinweise: Eine verdächtige Person würde sich auf einem Grundstück an der Kreuzung Philipp-Reis-Straße zur Industriestraße aufhalten. Mehrere Streifen umstellen daraufhin den Bereich und durchsuchen ihn. Schließlich entdecken sie einen 29-Jährigen, der sich in einer Mülltonne befindet. Bei ihm stellen die Einsatzkräfte sowohl ein Handy als auch Geld sicher - beides könnte aus dem zuvor verübten Fahrzeugaufbruch stammen. Sie nehmen den Mann fest. (jo)

Bahnhofsfest 2018 in Heusenstamm: Bilder

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion