Kartenverkauf für Fastnachtssitzungen in Heusenstamm läuft / Ein Überblick

Ein Märchen am Airport

+
Thomas Hartmann, Vorsitzender des Karneval Klubs Disharmonie, ist Garant für gute Vorträge.

Heusenstamm ‐ Noch gut zwei Wochen, dann ist es wieder so weit: Dann geht es los mit Narrhalla-Marsch und „wolle mer se reilasse“. Am Samstag, 30. Januar, um 19.11 Uhr eröffnen die Cäcilianer Fassenachter im Pfarrheim St. Cäcilia die fünfte Jahreszeit. Und daraus soll diesmal ein „Fastnachtsmärchen“ werden. Und nach dem Programm kann zur Musik von Bernie and the Boogies getanzt werden. Von Claudia Bechthold

Die Kindertanzgruppe des Kindergartens St. Cäcilia, eine Damentanzgruppe, Vorträge, ein Protokoll und Gesangeinlagen - natürlich auch wieder mit Frank & Frank - stehen auf dem Programm für die Sitzung, die am folgenden Tag, dem Sonntag, 31. Januar, um 17.11 Uhr wiederholt wird. Karten für beide Sitzungen gibt es am kommenden Sonntag, 17. Januar, von 10.30 Uhr bis 12.30 Uhr im Pfarrheim St. Cäcilia. Die Restkarten können von Montag, 18. Januar, an in der Apotheke Doc Morris, Frankfurter Straße, erworben werden.

Fast komplett ausverkauft sind die beiden Kappenabende der Freiwilligen Feuerwehr Heusenstamm, die am Freitag, 5. Februar, und am Samstag, 6. Februar, jeweils von 19 Uhr an über die Bühne gehen werden. Erstmals hat sich der Feuerwehrverein entschieden, die Sitzung zu wiederholen. Auch bei den Brandschützern sind Tanzgruppen, Gesangseinlagen und vor allem Florians-Duo, Bauhof-Boys, Feuerjäger und Fire-Dreamdancers wieder dabei. Das Motto in diesem Jahr: „Asterix und Obelix“.

Thomas Hartmann, Vorsitzender des Karneval Klubs Disharmonie, sitzt derzeit viel am Schreibtisch. „Die Vorträge sollen ja so aktuell wie möglich sein“, sagt er. Am Samstag, 6. Februar, und am Samstag, 13. Februar, jeweils um 19.11 Uhr erfolgt in der TSV-Halle an der Jahnstraße der letzte Aufruf zum Abflug vom „Airport Rhein Main Bieberbach“. Auch in der TSV-„Abflug“-Halle ist nach der Sitzung Tanz mit Bernie and the Boogies angesagt. Eintrittskarten für diese beiden Sitzungen werden im Geschenkehaus Kämmerer, Frankfurter Straße 19, angeboten. „In diesem Jahr wollen wir die Sitzung etwas kürzer gestalten als im vergangenen Jahr“, verspricht Hartmann, der einräumt, 2009 sei die Sitzung ein wenig zu lang geraten.

Weiberfastnacht ist ganz in der Hand des Chores Cantares in der Sängervereinigung. Am Donnerstag, 11. Februar, um 19.11 Uhr erobern dann wieder die närrischen Frauen die Bühne des Pfarrheims St.Cäcilia, begleitet vom „Duo Chic“. Der Vorverkauf für diese Sitzung läuft an diesem Samstag, 16. Januar, von 10 Uhr bis 13 Uhr im Foyer des Pfarrheims St. Cäcilia, Schlossstraße 8.

Die Kreppelsitzung im Rembrücker Bindingsgarten gilt als kleinste Sitzung in Heusenstamm. Petra Klein und Norbert Herdt moderieren am Sonntag, 14. Februar, ab 15.11 Uhr ein buntes Programm mit Tanz, Gesang und Vorträgen, zu dem neben Heusenstamms Prinzenpaar diesmal auch das Jügesheimer Kinderprinzenpaar erwartet wird. Karten gibt es kein, wer dabei sein möchte, sollte früh erscheinen, um sich einen Platz zu sichern.

Als „Best Of“ der Schlossstädter Fassenacht gilt der bunt gemixte Himmelskröner „Faschingscocktail 2010“. Am Abend des Rosenmontags, 15. Februar, wird dieser einmal mehr im Pfarrheim der Gemeinde an der Marienstraße eröffnet. Allerdings: Karten für diese Veranstaltung gibt es schon nicht mehr. Der Abend ist bereits ausverkauft.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare