Masken-Spende ermöglicht Nähe trotz Abstand

Holzland Becker bedenkt Heusenstammer Förderverein Lebensbilder

Vorstandsmitglied Thomas Hegen vom Förderverein Lebensbilder packt die Spende von Holzland Becker aus.
+
Vorstandsmitglied Thomas Hegen vom Förderverein Lebensbilder packt die Spende von Holzland Becker aus.

Holzland Becker spendet dem Heusenstammer Förderverein Lebensbilder Mund-Nasen-Masken. 500 Exemplare wurden nun übergeben.

Heusenstamm – Nähe trotz Abstand versucht der Förderverein Lebensbilder seinen „Schützlingen“, den Bewohnern des AWO-Seniorenzentrums an der Herderstraße, zukommen zu lassen. Dabei helfen auch die 500 Mund-Nasen-Masken, die der Förderverein jetzt von Holzland Becker erhalten hat. Vorstandsmitglied Thomas Hegen packt die Spende mit Freuden aus: „Jetzt sind noch mehr Eins-zu-Eins Ausflüge der Ehrenamtler mit Bewohnern des Horst-Schmidt-Hauses möglich. Vielen Dank dafür an Holzland Becker.“

Der Förderverein versucht, trotz Betretungsverbot und Abstandsregeln die Welt und den Alltag der Bewohner räumlich weiter und inhaltlich vielfältig mitzugestalten. Im Rosengarten des Heims finden Konzerte, Clownbesuche, Modenschauen und vieles mehr statt. Jetzt sparen die Mitglieder für eine gute Lautsprecheranlage, die die Freiluftunterhaltung leichter hörbar und verstehbarer machen kann und dem Verein auch bei seinen irgendwann wieder möglichen Informationsveranstaltungen helfen wird. Da wegen der Pandemie die Einnahme aus Märkten und Basaren fehlen, beteiligt er sich am Wettbewerb der Sparda Bank. Dazu läuft derzeit ein Online-Voting unter sparda-vereint.de. (clb)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare