Massage-Sessel als Dankeschön

Corona-Krise: Vielfältige Unterstützung für das Horst-Schmidt-Haus in Heusenstamm

+
Mit bunter Kreide malen Kinder vor dem Seniorenzentrum ihre unterstützende Botschaft. 

In Heusenstamm erfahren die Helfe der Seniorenzentrums „Horst-Schmidt-Haus“ viel Dankbarkeit.

Heusenstamm - Die Corona-Krise stellt gerade Menschen, die in der Alten- und Krankenpflege arbeiten, vor zusätzliche Herausforderungen.  Umso erfreulicher ist es für alle im Awo-Seniorenzentrum „Horst-Schmidt-Haus“, dass dieses Engagement nun umso mehr von Außenstehenden honoriert wird.

„Wir bekommen Danksagungen auf den vielfältigsten Wegen“, berichtet Pflegedienstleiterin Christiana Tannert, „über Mail oder per Telefon, es sind wirklich viele Menschen, die sich bei uns für die Arbeit bedanken wollen.“ Am vergangenen Wochenende kam noch ein weiterer Höhepunkt hinzu: Kinder haben vor dem Seniorenzentrum mit Kreide ein großes Bild hinterlassen. Darauf stand: „Danke für eure Arbeit“ und „Ihr seid toll!“

Ehrenamtliche nutzen ihre Verbindungen

Pflegeleiterin Tannert: „Das wurde sofort von den Mitarbeitern fotografiert und auch an die anderen Kollegen geschickt, die gerade nicht arbeiten.“

Eine Überraschung gab es zusätzlich von der Firma Brainlight aus Aschaffenburg. Sie brachte kurzerhand einen Massage-Sessel vorbei, damit die Mitarbeiter des Seniorenzentrums in dieser anstrengenden Zeit einen Platz zum Entspannen haben. Zustande kam diese Leihe durch einen Ehrenamtlichen, der Kontakt zu der Firma hat.

Geburtstagsfeiern dank Schutzscheibe

Nicht nur andere werden kreativ, sondern auch das Seniorenzentrum selbst, um es den Bewohnern und Angehörigen trotz aller Umstände so angenehm wie möglich zu machen. Das Zentrum hatte sehr früh Besuchsverbot eingeführt und macht es nun mittels einer Schutzscheibe zwischen Angehörigen und Bewohnern möglich, dass auch wieder Geburtstage gefeiert werden können.

VON LUKAS REUS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare