Kinderärztin, Internisten und Urologe

Mediziner starten Versorgung im „neuen“ Panaceum

Heusenstamm - Die ärztliche Versorgung in Heusenstamm und im Kreis Offenbach könne man als gut bezeichnen, berichtet Bürgermeister Halil Öztas. Dennoch werde es schwieriger, für Praxen Nachfolger zu finden.

Die Eröffnung eines medizinischen Versorgungszentrums beuge möglichen Lücken vor. Es werde zunehmend schwieriger, Ärzte zu finden, die sich niederlassen wollten. Das bestätigen Mediziner wie Dr. Ingeborg Degel, die jetzt in der Schlossstadt das Medizinische Versorgungszentrum „Panaceum“ eingerichtet hat. Vor allem der steigende Dokumentationsaufwand und die Risiken der Selbstständigkeit hielten so manchen Arzt davon ab.

Am kommenden Mittwoch, 2. Mai, wird das neue Zentrum im Gebäude Philipp-Reis-Straße 4-8, dem ehemaligen Fernmeldezeugamt, eröffnet. Es werden dort Fachärzte für Allgemeinmedizin, Innere Medizin, Urologie und Kinder- und Jugendmedizin tätig sein.

Man biete umfassende Betreuung für alle gesetzlich und privat versicherten Patienten sowie für alle Altersgruppen vom Kleinkind bis zum Senior. Von der Vorbeugung über die Behandlung akuter sowie chronischer Erkrankungen bis zur Betreuung von Pflegeheimpatienten und zur Palliativmedizin sei alles dabei.

Vier Ärztinnen und Ärzte werden dort tätig sein. Douglas Gibson Ingham ist hausärztlich tätiger Facharzt für Innere Medizin. Der gebürtige Schotte hat in Glasgow studiert und seine Facharztausbildung gemacht. Seit eingen Jahren lebt er – seiner Frau zuliebe – in Deutschland.

Der Urologe Bertin Raoul Mben hat in Leipzig studiert. Die Facharztausbildung folgte in Berlin, Würzburg und Aschaffenburg.

Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin ist Dr. Tip Ece Gül Önder, die in Istanbul an der Universität war, ihre Facharztausbildung dann in Frankfurt absolviert hat. Sie könne mit ihrer Tätigkeit die kinderärztliche Versorgung in der Schlossstadt ergänzen.

Weitere Mediziner sind Dr. Seyed-Hassan Rastguye-Haghi, ein hausärztlich tätiger Internist, und – voraussichtlich von August an – Johanna Wehleit, eine hausärztlich tätige Internistin.

Geleitet wird das Panaceum von Erland Degel, der in München Management studiert hat. Zur Schule gegangen ist er übrigens in der Schlossstadt. Im Zentrum könnten neben Terminsprechstunden auch Akutfälle behandelt werden, erläutert Ingeborg Degel. Durch die Möglichkeit einer breiten Diagnostik werde eine bestmögliche Behandlung der Patienten sowie eine kontinuierliche medizinische Versorgung angestrebt. „Wir freuen uns sehr, dass es uns nach vielen Gesprächen und Bemühungen gelungen ist, mit dem Medizinischen Versorgungszentrum die fachärztliche Versorgung unserer Bürger langfristig zu sichern“, betont in diesem Zusammenhang Bürgermeister Halil Öztas.

Wie werde ich Notfallsanitäter/in?

Ingeborg Degel, seit 1992 niedergelassene Allgemeinmedizinerin in Offenbach, Gründerin einer überörtlichen Gemeinschaftspraxis in Offenbach und Frankfurt sowie des neuen Medizinischen Versorgungszentrums in Heusenstamm, und Geschäftsführer Erland Degel, aufgewachsen in der Schlossstadt, wollten ihr Projekt von Anfang an in Heusenstamm realisieren. „Aufgrund der Bedarfsplanung im Landkreis Offenbach und der Überzeugung, dass Einzelpraxen langfristig keine Zukunft haben, entstand die Idee der Gründung eines Versorgungszentrums“, erläutert Ingeborg Degel, die im Panaceum begleitend tätig sein will. „Mit unserem Team aus jüngeren und erfahreneren Kollegen wollen wir die Patienten umfassend persönlich beraten und langfristig betreuen.“

Erreichbar ist das neue Zentrum von Mittwoch, 2. Mai, an telefonisch unter 06104/6895566, per E-Mail: heusenstamm@panaceum.de und auf www.panaceum.de. (clb)

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare