Arbeiterwohlfahrt eröffnet neues Angebot

Neue Tagespflege im Horst-Schmidt-Haus

+
Der Neubau auf dem Gelände des Horst-Schmidt-Hauses wird allmählich fertig. Die Tagespflege im Erdgeschoss soll im Februar eröffnet werden, die Wohnungen darüber werden von April an bezugsfertig sein.

Heusenstamm –„Dreiklang“ nennen die Mitarbeiter des Horst-Schmidt-Hauses der Arbeiterwohlfahrt die neue Tagespflege, die am 1. Februar eröffnet werden soll. Damit wird nicht nur die Tradition musikalischer Namen in der Einrichtung fortgesetzt. Von Claudia Bechthold

„Es soll auch ein Dreiklang werden aus unseren Gästen, den Mitarbeitern und den Angehörigen“, erläutert Leiterin Roza Bering.

Tagespflege bedeutet, dass künftig Menschen, die pflegebedürftig sind, aber in ihren Familien leben, dort tagsüber montags bis freitags von 8 bis 17 Uhr betreut werden können. Je nach Bedarf kann dies einmal, mehrmals oder auch die ganze Woche über in Anspruch genommen werden. Und sollte der Wunsch für mindestens drei oder vier Gäste geäußert werden, kann die Tagespflege auch an Wochenenden geöffnet werden. „Außerdem haben unsere Mitarbeiter von sich aus vorgeschlagen, die Betreuung auch mal abends bis 22 Uhr anzubieten, wenn Angehörige vielleicht ins Theater oder Essen gehen wollen“, ergänzt Roza Bering.

Gedacht ist die Tagespflege für Menschen mit Demenz, aber auch für andere Pflegebedürftige sowie für Menschen, die allein leben und nur zu Hause sind. Die Vergaben der 14 Plätze will man gut planen: „Es kann sein, dass wir je nach Bedarf im Wechsel bis zu 30 Gäste in der Einrichtung haben werden“ , sagt Bering.

Der Pflegesatz steht indes noch nicht fest. Die Leiterin des Horst-Schmidt-Hauses an der Herderstraße versichert in diesem Zusammenhang, dass auch Angehörige, die ein Pflegegeld erhalten, von Pflegegrad II an auch Anrecht auf sogenannte Sachleistungen haben. Und zusätzlich gebe es Ansprüche auf Kurzzeit- und Verhinderungspflege.

Umarmen oder Händeschütteln: Berührungen tun gut

Eingerichtet wird die Abteilung für Tagespflege in dem Neubau, der in den vergangenenen Monaten an der Ecke Herderstraße zur Theodor-Heuss-Straße entstanden ist. Das Farbkonzept werde auf die Farbe Gelb als Grundton aufgebaut. In einer kleinen Küche kann auch selbst etwas gekocht werden. Ein „Gradierwerk“ – eine Säule aus Sanddornästen – verströmt frische Luft. Und auf Wunsch können Gäste auch einen Mittagsschlaf einlegen.

Betreut werden die Gäste von Fachkräften, die zum Beispiel auch auf Medikamentengaben achten oder Verbände wechseln können. Feste Abläufe werden die Tage bestimmen, angefüllt mit unterschiedlichen Angeboten wie Basteln, Lesen, Backen oder Spaziergängen.

Wer sich für das neue Angebot des Horst-Schmidt-Hauses interessiert, kann sich die Räumlichkeiten am Samstag, 26. Januar, von 11 bis 16 Uhr ansehen. Dann wird es einen Tag der offenen Tür in der Herderstraße 85 und den dazugehörenden Gebäuden geben. Das gilt dann auch für die Wohnungen, die in dem Neubau entstanden sind. Drei der insgesamt 30 Appartements unter dem Titel Servicewohnen „Jazz“ sind noch zu haben. Die ersten Mieter sollen ab April einziehen können.

Erste Anfragen für die neue Tagespflege hat Roza Bering schon. Doch noch sind nicht alle Plätze belegt. Wer mehr Informationen wünscht oder einen Angehörigen anmelden will, kann sich unter z 06104 6040 an sie wenden.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare