Start der 750-Jahr-Feier

Rembrücken in Partylaune

+
Viele Jugendliche feierten ausgelassen bei der 90er-Party.

Heusenstamm - Mit einer 90er-Party haben weit mehr als 2000 Menschen am Freitagabend den 750. Geburtstag Rembrückens gefeiert. Zum Auftakt mehrerer Veranstaltungen standen Captain Jack, die Wetter Mädche, Oli P. und DJ Daniel Fischer auf einer Bühne auf dem Rembrücker Sportplatz. Von Burghard Wittekopf und Claudia Bechthold

Gleichzeitig wurden die Kultursommer Südhessens und Heusenstamms damit eröffnet. Eine „geile Party“ wünschte Landrat Oliver Quilling den Besuchern der 90er-Party auf dem Sportplatz in Rembrücken zu Beginn. Und das wurde es dann auch. Weit mehr als 2000 Menschen waren zum Auftakt der Feiern zum 750. Geburtstag des Stadtteils gekommen. Gleichzeitig eröffnete der Groß-Gerauer Landrat Thomas Will den Kultursommer Südhessen (KUSS) offiziell, der mit dieser Veranstaltung an den Start ging.

Es war nicht nur eine musikalische Vorstellung, sondern für viele Besucher eine Zeitreise in die Vergangenheit. „Das ist die Musik meiner Jugend“, sagte Hermann Keller, der mit seiner Familie aus Offenbach angereist war. Er lobte die Organisation rund um das Festival. Nur das lange Anstehen an der Getränkeausgabe sei etwas problematischer. Gefühlte 45 Minuten stand er in der Schlange. Es mangelte offensichtlich an Bechern, und am Ende waren sogar etliche Getränke an den nur zwei Ständen ausgegangen.

Sogar von weit her kamen die Musikbegeisterten. Sarah und Petra sind aus Saarbrücken gekommen und haben die Veranstaltung mit einem Besuch bei ihrer Freundin verbunden. „Ich bin ein großer Oli P. Fan“, gestand Sarah. „Captain Jack“ und „Wetter Mädsche“ kenne sie nicht so gut.

Mit „Captain Jack“, den „Wetter Mädsche“ und „Oli P.“ haben die Veranstalter ein gemischtes Musikangebot zusammengestellt. Mit fünf Gold- und Platinauszeichnungen und mehr als 40 Millionen verkauften Tonträgern gehört Captain Jack zu den Großen der Musikbranche. Gegründet wurde die Eurodancegruppe 1995 von Musikproduzent Udo Niebergall aus Wiesbaden. Der ursprüngliche Frontmann Franky Gee verstarb bereits 2005 und die Gruppe stand vor dem Aus. Mit Bruce Lacy konnte die bis heute gültige Besetzung weiter bestehen.

Die Gruppe „Wetter Mäsche“, die den meisten durch ihren Welthit „It’s Raining Man“ und unter dem Namen „Weather Girls“ bekannt sein dürfte, bestand ursprünglich aus den beiden Sängerinnen Izora Armstead (†) und Martha Wash. Das erfolgreiche Duo trennte sich relativ schnell. Armstead führte die Gruppe mit ihrer Tochter Dynelle Rhodes weiter. Nach dem Tod der Mutter gründete sich die Gruppe neu und tritt seither mit Sänger und Musikproduzent Jimmie Wilson und Dorrey Lin Lyl unter dem Namen „Die Wetter Mädsche“ auf.

750 Jahre Rembrücken: Bilder zur 90er-Party

Hauptakt an diesem Abend war jedoch Oliver Alexander Reinhard Petszokat alias „Oli P.“ Der bekannte Schauspieler und Musiker, der vielen aus der Serie „Gute Zeiten - Schlechte Zeiten“ bekannt sein dürfte, sang Hits wie „Flugzeuge im Bauch“ von Herbert Grönemeyer und „Feel“ von Robbie Williams. Moderiert wurde die Veranstaltung von FFH-Morgenshow-Star Daniel Fischer, der das Publikum zusätzlich mit Musik vom „Band“ anheizte.

Die Party lockte nicht nur ältere Semester an, sondern auch viele Jugendliche, und die Stimmung unter den Besuchern war positiv. „Die Veranstaltung ist ganz toll“, meinten die drei Heusenstammer Musikfans Katarina Scharf, Sandra Scholtis und Steffi Hasse. „Die Organisation ist gelungen“, sagte Hasse. Das mit dem lästigen Anstehen am Ausschank sei zwar „nervig“, aber davon lasse man sich nicht die Laune verderben. Das bestätigte auch Sarah Scibetta. Sie betonte, dass es eine gute Veranstaltung sei: Für wenig Geld habe man tolle Musik und das Wetter spiele auch noch mit.

750 Jahre Rembrücken: Bilder

Vor dem Start hatte zunächst Thomas Will, Vorsitzender des KUSS-Gremiums, betont, zum 25. Geburtstag des Kultursommers Südhessen habe man wieder ein tolles Programm zusammengestellt. Bürgermeister Halil Öztas nahm Bezug auf die 750-Jahr-Feier des „kleinen, aber feinen Stadtteils“: „Der Geburtstag Rembrückens ist ein besonderes Ereignis, das größer gefeiert werden muss.“

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare