Justyna Szymbor ist besonderer Gast

Schwimmbad hat eine Millionen Besucher

Bad-Chef Daniel Rau (links) mit der millionsten Besucherin Justyna Szymbor und deren Kinder sowie Bürgermeister Halil Öztas. Foto: m

Heusenstamm - Das Schwimmbad an der Jahnstraße erfreut sich seit dem Umbau großer Beliebtheit. Gestern konnten Bürgermeister Halil Öztas, Bad-Chef Daniel Rau und Giovanni Longhitano, Leiter des Fachdienstes Sport und Kultur, die millionste Besucherin begrüßen.

Sie heißt Justyna Szymbor. Die Rembrückerin und ihre Kinder, der sieben Jahre alte Sebastian und die zweieinhalb Jahre alte Susanne, drehen jede Woche mittwochs oder freitags ihre Runden im tiefen Becken und planschen im flachen Wasser, erzählt die Mutter. Sie bevorzuge die Einrichtung, die sehr sauber und nicht so voll sei. Für Eltern sei die Anlage zudem sehr übersichtlich. Allein einen Haartrockner in den großen Umkleiden und ein Café vermisse sie.

So hält Sport im Wasser richtig fit

Der Bürgermeister überreichte der „Gewinnerin“ ein Badetuch der Schlossstadt, 30 Eintrittskarten und einem Blumenstrauß.  Am 26. November 2010 wurde das ehemalige Allwetterbad „Am Forst“ mit einem Dach, das man öffnen konnte, nach fast dreijährigen Renovierungsarbeiten mit nun geschlossenem Dach wiedereröffnet. Kamen vorher 70. 000 bis 75 .000 Besuchern pro Jahr, sind es nun rund 125. 000, besagt die Statistik.

Der stärkste Monat war seit dem Neustart der Juli 2015 mit mehr als 15 .000 Badegästen, im Juli dieses Jahres waren es immerhin 14. 000. Zur Million zählen 45 .500 Vereins- und 55 .800 Schulschwimmer. Zudem schwitzten bislang etwa 55 .000 Personen in der sanierten Sauna. Dank des Kooperationspartners Pur-Fitness im benachbarten Haus verzeichnet die Verwaltung weitere 38. 000 Nutzer. (m)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare